Dienstag, 02 Juli 2019 00:00

Paulstraße in Sulzbach gesperrt

geschrieben von

Ab dem 2. Juli 2019 bis voraussichtlich 19. Juli 2019 wird die Paulstraße, Höhe Einmündung Sulzbachtalstraße, wegen Erneuerung der Versorgungsleitungen voll gesperrt. Umleitung kann über die Kellerstraße oder die Feldstraße erfolgen.

Dienstag, 02 Juli 2019 00:00

Bekanntmachung zur Rattenbekämpfung in Sulzbach

geschrieben von

An verschiedenen Stellen in Sulzbach hat die Firma DELEX Schädlingsmanagement im Auftrag der Stadt Rattenköderstationen aufgestellt. An folgenden Orten wurden die Stationen aufgestellt: Wiesenstraße an den Containern,  Sulzbachtalstr. 64/66, Karl Marx Straße, im Stadtpark und in Schnappach in der Mariannenthaler Straße. Bei der Bekämpfung werden nur anerkannte und geprüfte Köder in den entsprechenden Boxen ausgelegt.

Weitere Hinweise zur Vermeidung von Rattenbefall:

Es wird dazu geraten, Essenreste nicht durch den Toilettenabfluss zu entsorgen und die Kompostierung von Essenresten im Garten zu vermeiden, weil das Schädlinge und Ratten anziehen kann. Haben diese sich erst einmal in der Kanalisation bzw. Garten eingenistet, so kann der Befall nur durch aufwendige Bekämpfungen beseitigt werden, der mit erheblichen Kosten verbunden ist. Die Stadt Sulzbach bittet dies zu beachten und Verständnis, damit ein Befall von Schädlingen-bzw. Ratten zukünftig nicht zustande kommen bzw. sich ausbreiten kann.

Stadtbibliothek Sulzbach:

Sulzbacher Lesesommer vom 1. Juli bis 11. August

Drei Bücher lesen und was gewinnen!

Wer: Klassenstufe 1 bis 5

Info: Stadtbibliothek Sulzbach (06897) 508 431, www.stadt-sulzbach.de

 

Vorlesen im Park am 1. Juli, 8. Juli, 15. Juli und 29. Juli 2019

Besonderes Vorlese-Angebot der Stadtbibliothek mit dem Aktionsbündnis „Unsere Kinder“

Wer: keine Altersangabe

Treffpunkt: Stadtbibliothek

Wann: ab 14 Uhr

Kosten: keine

Info: Stadtbibliothek Sulzbach (06897) 508 431, www.stadt-sulzbach.de

 

Kinderferienprogramm der Stadt Sulzbach vom 29. Juli bis 8. August 2019

Basteln, Forschen, Waldabenteuer – Unter dem Motto „Kinder erfahren Umwelt und Nachhaltigkeit“ wird mit Naturmaterialien gebastelt, im Lehrgarten genascht und den Wald erforscht.

Wer: sieben bis 12 Jahre

Wo: Treffpunkt Salzherrenhaus, Auf der Schmelz

Wann: 11 bis 17 Uhr

Kosten:Dank Sponsoren kostenfrei

Info: VHS Sulzbach Renate Schiel-Kallenbrunnen (06897) 508 400

 

Spielstadt Kleinsulzbachtal – Familie gibt Aufwind e.V. vom 15 Juli bis 19. Juli 2019

Für fünf Tage lassen Kinder und Jugendliche eine Stadt entstehen und arbeiten in verschiedenen Berufen wie Handwerk, Kaufhaus, Bank, Service.

Wer: acht bis 14 Jahre

Wo: Mellinschule Sulzbach, Mellinweg

Wann: 10 bis 17 Uhr

Kosten: 4 Euro pro Tag

Info: (06897) 508 225, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Stadtranderholung des Landesjugendwerkes der AWO vom 1. Juli - 12. Juli 2019

Barfußpfad, selbstgebastelte Fühlkisten, Feinschmeckerolypmiade, ein Ausflug und viel Zeit zum Toben und chillen.

Wer: sechs bis 12 Jahre

Wo: Treffpunkt ev. Gemeindehaus Sulzbach, Auf der Schmelz

Wann: 8.30 bis 18 Uhr

Kosten: 160 Euro (ohne Transfer)

Info: http://www.jw-saar.de/erlebniswochen-sulzbach/

 

Stadtrandfreizeit der katholischen Pfarreiengemeinschaft Sulzbach vom 5. bis 9. August 2019

Mal Handwerker sein: Holzarbeiten, töpfern, filzen, mauern, fliesenlegen, malen, nähen, stricken…Mit Ausflug und Gewerkparty.

Wer: ab sechs Jahre

Wo: Treffpunkt Jugend-Freizeit-Heim Neuweiler

Wann: 8.30 bis 15 Uhr

Kosten: 40 Euro

Info: http://www.dekanat-saarbruecken.de/pg-sulzbach

Freitag, 28 Juni 2019 00:00

Sulzbach und Rémelfing wachsen enger zusammen

geschrieben von

Stadt empfängt Boule-Gäste aus der Freundschaftsstadt

Nicht nur auf Verwaltungsebene stimmt die Chemie zwischen den befreundeten Gemeinden Sulzbach und Rémelfing. Auch „menschlichlicherseits“ werden Brücken gebaut. Neben der Künstlerinteressengemeinschaft Sulzbach KIS , die enge Kontakte zur französischen Malgruppe „Peinture Création“ pflegt, und den Päädschesdribbelern, die mit den Freunden auf der anderen Seite der Grenze den Wanderstock schwingen, verästelt sich gerade eine neue Freundschaftsader: Ohne die rund zehn Personen starke Boule-Truppe aus Sulzbach, die sich aus dem ständigen Spielangebot des Seniorenprojektes der Stadt formiert hat, wäre es vergangene Woche nicht zu diesem grenzüberschreitenden Spielenachmittag im Salinenpark gekommen. Die Rede ist von einem Treffen der Boule-Freunde aus Sulzbach und Rémelfing, Organisatorin des Städtischen Seniorenprojektes Stefanie Bungert-Wickert und die stellvertretende VHS-Leiterin und Seniorenbeauftragte Renate Schiel-Kallenbrunnen hatten die Fäden gezogen und auch für entsprechendes Ambiente im Park gesorgt. So reiste das französische Pendant zur deutschen Boulegruppe, die  „Les pétanqueur“ aus Rémelfing an. Monique Zeidler, erste Vorsitzende des Vereines auf französischer Seite zeigte sich von dem neuen Bouleplatz im Salinenpark rundum begeistert. Vorstandsmitglied Jean-Claude Rick war ebenfalls sofort mit der Kugel am Start. Seit Frühjahr 2018 ist der Bouleplatz bespielbar und wurde schon vergangenes Jahr über den Sommer regelmäßig genutzt. Stefanie Bungart-Wickert begleitet seither in der Saison wöchentlich die Sulzbacher Boule-Truppe im Rahmen des städtischen Spielenachmittags. Inzwischen hat sich die Gruppe autark verständigt und trifft sich regelmäßig. Am Spieletag wurde in vier Mannschaften gespielt und spielertechnisch oftmals durchgemischt. Da der Platz nicht ausgereicht hat, wurden die angrenzenden Gehwege kurzerhand in Spielfeld umgewandelt. Nach den geselligen Partien schritt man mit der ersten Beigeordneten Mary-Rose Bramer in Vertretung für Bürgermeister Michael Adam zur feierlichen Enthüllung des Bouleplatz-Schildes mit der Aufschrift: Place de l’Amitié. Es ist ein sichtbares Zeichen für die gelebte Geselligkeit und Freunde am Spiel und an der Gemeinschaft. Standesgemäß wurde im Innenhof der historischen Salzhäuser bei einem Imbiss auf die Freundschaft angestoßen. Zum Gegenbesuch wurde bereits eingeladen.

Dienstag, 25 Juni 2019 00:00

Stadt senkt Kita-Beiträge

geschrieben von

Ab dem 1. August müssen die Eltern für die Betreuung ihrer Kinder in der städtischen Kita in der Pestalozzischule in Neuweiler weniger Beiträge bezahlen. Der Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung die Reduzierung einstimmig beschlossen. Ein Regelplatz für Kinder über drei Jahren bei sechsstündiger Betreuung kostet statt 94, künftig noch 68 Euro; ein Ganztagesplatz statt 165 noch 114 Euro und ein Krippenplatz bei zehnstündiger Betreuung für Kinder unter drei Jahren statt 365 noch 298 Euro. Der Beschluss erfolgte vorbehaltlich der Verabschiedung des Gesetzes zur Änderung des Saarländischen Kinderbetreuungs- und Bildungsgesetzes. Danach sollen ab dem Kindergartenjahr 2019/20 die Elternbeiträge von derzeit höchstens 25 Prozent der Personalkosten in drei Schritten um jeweils vier Prozentpunkte und ab dem Kindergartenjahr 2022/23 um einen weiteren halben Prozentpunkt reduziert werden. Nach den Plänen der Landesregierung soll ab dem 1. August 2019 der Elternbeitrag demnach höchstens 21 Prozent, ab dem 1. August 2020 höchstens 17 Prozent, ab dem 1. August 2021 höchstens 13 Prozent und ab dem 1. August 2022 noch höchstens 12,5 Prozent der angemessenen Personalkosten betragen. Damit wird dann eine Halbierung der Elternbeiträge gegenüber dem jetzigen Stand erreicht. Für die Träger soll keine Finanzierungslücke entstehen, da die Absenkung der Elternbeiträge vom Land durch eine höhere Bezuschussung der Personalkosten ausglichen wird.

 Die städtische Kindertageseinrichtung in der Pestalozzischule in Neuweiler bietet aktuell 100 Betreuungsplätze im Bereich Kinder über drei Jahren und elf Krippenplätze für Kinder unter drei Jahren. Die 50 Regel- und 50 Tagesplätze im Bereich der Kinder über drei Jahren sind aktuell alle vergeben. Bis zum 1. August sind auch die elf  Krippenplätze belegt. Deshalb hat die Stadt beim Landesjugendamt die Betriebserlaubnis für die Eröffnung einer zweiten Krippengruppe ab dem 1. August beantragt.

Dienstag, 18 Juni 2019 00:00

Sulzbacher Chorfest: Grenzenloser Musikgenuss an der Aula

geschrieben von

„Singen ist ne coole Sache!“  Nicht nur die Sulzbacher Violinis traten mit ihrem munteren Auftritt beim dritten Sulzbacher Chorfest den Beweis für diese Behauptung an. Auch alle anderen Chöre begeisterten die zahlreichen Gäste, die zu dem „grenzenlosen“ Musikspektakel  zum Eugen-Helmlé-Forum vor der Aula gekommen waren. Und das waren im Verlaufe des knapp zehnstündigen Programms bestimmt 2000. Es passte an diesem Sonntag alles zusammen: Die auftretenden  Chöre versprühten sichtlich Spaß, Stefanie Bungart-Wickert und Michael Bleif  erweisen sich als charmante Moderatoren, die Bewirtung ließ nichts zu wünschen übrig und das Wetter zeigte sich von seiner schönste Seite. Kein Wunder also, dass Stefanie Bungart-Wickert, die Organisatorin dieses Events, am späten Abend sehr zufrieden war und sich auch über viel Lob freuen durfte. So meinte Marie-Luise Keller-Sandner, die gleich mit drei Chören dabei war: „Die Organisation und die Durchführung des Chorfestes waren toll. Uns hat es viel Spaß gemacht zu singen.“ Zufrieden waren auch die Herrschaften vom Förderverein der katholischen Kita St. Elisabeth aus Sulzbach. Sie hatten den Kuchenverkauf organisiert. Die vielen Gäste waren nicht nur begeistert von beeindruckenden Gesangsbeiträgen, sondern auch von dem tollen Ambiente rund um die Aula. Insgesamt 14 Chöre boten ein breites Spektrum unterschiedlichster Chorliteratur und stellten damit die große Bedeutung des gemeinschaftlichen Singens unter Beweis. Vor allem aber zeigten  alle Auftritte, dass gemeinsames Singen Spaß macht. Mit einer musikalischen Andacht in der evangelischen Kirche in Sulzbach, der vom evangelischen Kirchenchor (Leitung Marian Gogelgans) und dem katholischen Kirchenchor St.  Hildegard Neuweiler (Bernhard Fromkorth) gestaltet wurde, begann das Programm. Bürgermeister Michael Adam lobte die gute Organisation und dankte allen beteiligten Chören, den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sowie den Sponsoren. Zum Auftakt des Festivals sangen sich die Kleinsten, die Sulzbacher Violinis unter der Leitung von Stefanie Bungart-Wickert, in die Herzen der Zuhörer. Die Gesangsklasse 5c des Theodor-Heuss-Gymnasiums (THG), Leitung Marie-Luise Keller-Sandner, interpretiere aktuelle und traditionelle Lieder. Eine gelungene Premiere beim Sulzbacher Chorfest feierte der Männerchor Harmonie aus Dudweiler. Unter der Leitung Leitung von Stefan Zell gab der traditionsreiche Chor einen Einblick in sein breit gefächertes Repertoire.  Modern, vielfältig und abwechslungsreich kam der Gemischte Chor „Frohsinn“ (Leiter Markus Schaubel) aus Alt-Saarbrücken daher. Da war der Name Programm. Eine kleine Auswahl an deutschen Volksliedern brachte der Chor der Musikschule Sulzbach-/Fischbachtal unter der Leitung von Francesco Bernasconi zu Gehör. „ELSCH“, der Eltern-Schüler-Chor des THG, präsentierte mehrstimmige Songs aus Pop, Jazz und Musical auf hohem Niveau. Die Chöre der Gemeinschaft „Ganz Ohr“, Leitung Bärbel Schöneberger und Tamara Chergui, begeisterten das Publikum ebenso, wie der gemischte Chor der Sängervereinigung Eintracht Neuweiler (Leitung Natalya Chepelyuk), die Chorgemeinschaft Concordia Sulzbach (Mauro Barbierato) und der Schülerchor „Sing together“ des THGs.  Besonderen Esprit brachten die vierköpfige A-Cappella-Formation „Grain de sel“ (Leitung Jermone  End)  aus dem französischen Vic-sur-Seille sowie der Kinder- und Jugendchor Cassiopé (Leitung Steve Ehalt) aus dem mit Sulzbach befreundeten Remelfing in Lothringen in die Konzertarena. Den Schlusspunkt des unterhaltsamen Programms auf dem Eugen-Helmlé-Forums setzte der knapp 60-köpfige LeibnizChor aus St. Ingbert.

Glanzvoller Höhepunkt des klangvollen Tages war die herausragende Musicalshow des „Gunni-Mahling-Showensembles“ mit dem Titel „Ein Koffer voller Musicals“ auf der Bühne im Festsaal der Aula.

Donnerstag, 13 Juni 2019 00:00

Michael Adam bleibt Bürgermeister der Stadt Sulzbach

geschrieben von

 

Am vergangenen Pfingstsonntag verfolgten zahlreiche Besucher live im Festsaal des Rathauses die Ergebnisse der Stichwahl um das Amt des Bürgermeisters. Um 18.45 Uhr stand das amtliche Ergebnis bereits fest.

Herausforderer Dieter Heckmann (SPD) gratulierte Michael Adam zu seiner Wiederwahl.

 

Familie gibt Aufwind e.V.:

Die Stadt in der Stadt: Kleinsulzbachtal in der Grundschule Mellin in Sulzbach vom 15. bis 19. Juli 2019 

In der Zeit von 10 bis 17 Uhr öffnet die beliebte Spielstadt für die 8 bis 14-Jährigen wieder ihre Stadttore.

Auch in diesem Jahr wird in den Sommerferien für 5 Tage in der Grundschule Mellin eine Stadt für Kinder und Jugendliche entstehen. D. h. es kann wieder in unterschiedlichen Berufen gearbeitet werden, wie im Bereich Handwerk, im Kaufhaus, auf der Bank oder im Service oder …. Es wird auch weitere Aktionen geben dank der Unterstützung von lokalen Vereinen und Institutionen.

Wegen einer besseren Planung bitten wir um Voranmeldung im Familienservicebüro der  Stadt Sulzbach (Mo. bis  Do. von 9.00 bis 12.00 Uhr) unter  (06897) 508 – 225 oder unter E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Kosten pro Tag belaufen sich auf 4,00 Euro.

Darin enthalten sind ein Mittagessen, Getränke und kleine Snacks zwischendurch.

Gemäß § 45 des Kommunalwahlgesetzes (KWG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22.01.2019 (Amtsblatt I, S. 127) in Verbindung mit § 58 der Kommunalwahlordnung (KWO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 12. Februar 2019 (Amtsblatt I S. 171) wird das vom Gemeindewahlausschuss in seiner öffentlichen Sitzung am 11. Juni 2019 festgestellte endgültige Ergebnis der Stichwahl zum Bürgermeister hiermit öffentlich bekanntgemacht:

 

 

1.

Wahlberechtigte

13.138

2.

Wählerinnen/Wähler

4.943

3.

Ungültige Stimmen

94

4.

Gültige Stimmen

4.849

 

Die Zahlen der für die einzelnen Bewerber abgegebenen Stimmen verteilen sich wie folgt:

 

Lfd. Nr.

Familienname, Rufname

gültige Stimmen

Prozentualer Anteil

1.

Adam, Michael

3.382

69,75 %

2.

Heckmann, Dieter

1.467

30,25 %

 

 

Herr Michael Adam erzielte die meisten Stimmen. Der Anteil seiner Stimmen an der Gesamtzahl der abgegebenen gültigen Stimmen entspricht 69,75 %. Er erzielte somit mehr als die Hälfte der abgegebenen gültigen Stimmen.

 

Damit wurde zum Bürgermeister der Stadt Sulzbach/Saar

 

                                   Herr Michael Adam (CDU)

 

gewählt.

 

 

Sulzbach/Saar, den 13. Juni 2019

Die besondere Gemeindewahlleiterin

 

 

 

 

(Lützenburger)

Verw.-Angestellte

„Kinder erfahren Umwelt und Nachhaltigkeit“

Das Antidot gegen zu viel digitales Entertainment ist definitiv das Motto des Kinderferienprogrammes der Stadt in diesem Jahr. Die wenigsten Kinder wachsen heute noch mit und in der Natur auf. Das Wissen und der Umgang mit der natürlichen Umwelt und ihrer Artenvielfalt sind nicht mehr selbstverständlich. Die Ferienwoche soll hier Abhilfe schaffen und bei den Kindern ein neues Bewusstsein wecken. Es geht darum, Achtung von Lebewesen und Pflanzen der Umgebung zu vermitteln.

Das Ganze soll auch Spaß machen: Kinder sind von Hause aus Entdecker. Diese Neugier bekommt Futter: Aus Plastikmüll werden neue Kreationen hergestellt -  Stichwort Recycling - , aus gesammelten Naturmaterialien werden Schätze gebastelt, der Wald wird erforscht, im Lehrgarten wird genascht und gebuddelt. Viele kleine und große Naturabenteuer warten auf die Ferienkinder.

Das Programm richtet sich an Kinder von sieben bis 12 Jahren. Alle Aktivitäten finden ganztägig von 11 bis 17 Uhr statt. Dank vieler Sponsoren ist die Teilnahme kostenlos. Die Stadt übernimmt die weiteren Auslagen.

Verpflegung un d individuelle Getränke sind mitzubringen. Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Anmeldungen (bis eine Woche vor Beginn) und Rückfragen unter: Renate Schiel-Kallenbrunnen 068977508 400

Seite 5 von 214