Pänz im Dschungelfieber  

Die Pänz sind ja bekannt dafür, dass sie sehr gerne verreisen…

Ins Wunderland, oder mit dem Traumschiff unterwegs- und so haben sie sich diesmal ausgesucht, den Dschungel zu erkunden !
Im gut besuchten Freizeitheim in Neuweiler ging die Reise am 16.1.2016  um 20.11 Uhr  nun los!
Elferratspräsident Manfred Neuer, assistiert von seinem Vize Dirk Petzel, führte die Gäste durch das Dickicht des Dschungels.
Das Neuweiler Prinzenpaar Lilly I und Cedrik II begrüßten ihr närrisches Publikum.
Für Augen und Ohren der Gäste wurde – wie in all den Jahren- sehr viel geboten.
Die Pänz hatten sich wieder sehr viel einfallen lassen an Tänzen, Büttenreden und Kostümen.
Ganz tolle Kostüme hatte sich der gemischte  Elferrat wieder ausgesucht.
Phantasievoll erschienen viele Dschungel-Figuren. Von Crocodile Dundee, Tarzan,Mogli, der Schlange Kaa bis hin zu Balou der Bär waren viele Dschungelbewohner vertreten.
In der Bütt erzählte der Hausmeister des Dschungels ( Jörg Brenner), was da so los ist.
Eine Frau ( Tamara Lentes) räumte im Dschungel der Stadt Sulzbach auf.
Ehepaar Traudeliese und Adalbert zofften sich mal wieder (Ursula Montag, Wolfgang Fuchs). Ebenso stritten sich der „ Facilitymanager un sei Fraa „ ( Jörg und Silvia Brenner).
 Und der kleine Mogli ( Fabian Montag) ging in die die Dschungelschule mit Balou,dem Bären ( Ursula Montag).
Auch die Gäste hatten wieder viele gute Ideen bei ihrer Kostümierung.
Ein Augenschmaus- wie immer- die Tanzeinlagen!
Die Funkenmariechen Chiara Heger, Selina Jacobus, Louisa Petzel und Natalie Strauß wirbelten wieder über die Bühne.
Die Juniorengarde erfreute das Publikum mit dem Schautanz: Affen außer Rand und Band.
Was mit Zugabe-Rufen honoriert wurde.
Die Aktivengarde lies die „Minions“ in den Dschungel fliegen, die dort agierten mit sehr viel Power !
Und die Prinzengarde flößte Indiana Jones viel Angst ein, als giftige  Dschungel-Ranken machten sie ihm das Leben schwer.
Das Männerballett tanzte wieder grazil über die Bühne als wunderschöne Paradiesvögel.
Gesanglich wurde das Publikum unterhalten von der Gesangsgruppe „ Die Neikehlcha“.
Und natürlich von den PÄnz-Sängern.
Musikalisch begleitet wurde die Sitzung wieder von Martin Schwindling und Dieter Klahm.
Für guten Ton und rechtes Licht sorgten an der Technik Tobias und Dominik Schwindling und Juliane Neis.
Das wunderschöne Bühnenbild war eine Gemeinschaftsarbeit einiger Frauen, gleitet von Bianca Petzel.
Und die Trainerinnen für die wunderschönen Tanzeinlagen der  Garden, Funkenmariechen und Männerballett waren:
Sabine Heger, Gaby Mann, Selina und Julia Jacobus,, Lisa Birkelbach und Andrea Carlino.

Gegen 24 Uhr hatte man den Dschungel mit Hilfe des Elferratspräsidenten und seinen Leuten durchquert und viel erlebt.

Die Pänz können sicher mit sich zufrieden sein, ebenso ihr Abteilungsleiter Heinz Hoffmann.
Und die Pänz hoffen, dass es Ihrem Publikum auch wieder gefallen hat.