Diese Seite drucken

Siebte Ausbildungsmesse Sulzbachtal: Mehr als 500 Schülerinnen und Schüler informierten sich

    Am vergangenen Freitag, 23.02.2018, fand in der Sulzbacher Aula die sechste Ausbildungsmesse Sulzbachtal statt. Organisiert wurde sie von der Abteilung Zukunft des städtischen Kulturamtes. Dr. Heino Klingen, der Hauptgeschäftsführer der IHK des Saarlandes, hatte die Schirmherrschaft übernommen. Bei der Eröffnung forderte er die Jugendlichen auf: „Fragt den Ausstellern Löcher in den Bauch. Es geht um eure Zukunft.“ Otmar Schön,  geschäftsführender Gesellschafter der Hydac, riet den jungen Leuten: „Erlernt einen Beruf und studiert dann.“ Der Sulzbacher Bürgermeister Michael Adam freute sich über die große Resonanz und stellte fest: „Die Messe hat sich etabliert.“ Sie bringe Jugendliche und Ausbildungsbetriebe zusammen. Und in der Vergangenheit sei so manches  Ausbildungsverhältnis hier angebahnt worden, so Adam.

    Mit 26 Teilnehmern sei die Ausbildungsmesse ausgebucht, erklärte die Organisatorin Heike-Kneller Luck und ergänzte: „Einige Arbeitgeber sind von sich aus auf die Stadt zugekommen, um an der

    Messe teilzunehmen.“ In diesem Jahr waren auch wieder einige neue Austeller dabei, wie die Firma Hoya Technik (der led-spezialist) aus Ensheim, der Lebensmitteldiscounter Aldi, das Ausbildungszentrum AGV Bau Saar und das Deutsche Rote Kreuz. Das DRK informierte unter anderem über seinen Freiwilligendienst und die Ausbildung zum Rettungssanitäter.  „Hier bietet sich die Vorstellung des Unternehmens an, hier kommen die jungen Leute hin“, erklärte Andreas Hoyer, Mitglied der Geschäftsleitung, die Motivation zur Teilnahme seines Unternehmens. Auf allen Ebenen der Aula waren auch Betriebe aus Sulzbach dabei, von der weltweit agierenden Firma Hydac über die örtlichen Autohändler Birkelbach sowie Jost und Pilger, bis hin zur Knappschaftsklinik, dem cts-Alten- und Pflegeheim St. Anna in Neuweiler, dem Sanitätshaus Doppler, der Zahnarztpraxis Dr. Katrin Nauert, der dm-Drogerie-Markt-Kette in Sulzbach, der Debeka Versicherung und der Firma Urgo im Industriegebiet von Neuweiler. Ebenfalls vertreten waren die Polizei, das Ministerium für Bildung und Kultur, die Sparkasse Saarbrücken, das Berufsbildungszentrum in Sulzbach, die Bundeswehr, die AOK, der Awo-Landesverband, das Bundesministerium für Bildung und Forschung, die Handwerkskammer, die Firma Stahl- und Apparatebau Leffer aus Dudweiler, das Jobcenter und natürlich die Industrie- und Handelskammer. Die Jugendlichen konnten hautnah in verschiedene Berufe reinschnuppern. Sie konnten mit Firmenchefs, Ausbildern und, was ganz wichtig war, auch mit Auszubildenden sprechen.

     
    Foto 1: Großer Andrang bei der siebten Ausbildungsmesse

     

    Foto 2: Auch das Sulzbacher Autohaus Birkelbach war bei der siebten Ausbildungsmesse in der Aula vertreten