Kolumne Bürgermeister vom 16.03.2018

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

die Gewerbe- und Leistungsschau am vergangenen Sonntag in der Aula war ein voller Erfolg. Es war eine von der neuen Initiative „Sulzbacher Stadtmarketing“ (SMS) unter der Leitung von Björn Wacket perfekt organisierte Veranstaltung. Vor allem wenn man bedenkt, wie kurzfristig die Vorbereitungszeit war.

Bestens inszeniert präsentierten sich in der Aula 20 Sulzbacher Gewerbetreibende und stellten ihre Angebote vor. Dabei wurde deutlich, dass das Leistungsspektrum der Geschäftsleute in unserer Stadt sehr groß ist.

Die Ausstellung zeigte zudem, dass unter den Gewerbetreibenden in Sulzbach Aufbruchsstimmung herrscht. Beeindruckend war aber auch die große Resonanz zu der Gewerbeschau.

Die Initiative hat in der kurzen Zeit ihres Bestehens schon einiges bewegt und hat viele neue Konzepte erarbeitet, die die Geschäftswelt in unserer Stadt stärken sollen.

Die Startup-Veranstaltung am Sonntag in der Aula war sehr verheißungsvoll. Die Vielfalt der Angebote konnte überzeugen. 

Wir können stolz sein auf diese Initiative. Ich kann die Verantwortlichen nur ermutigen mit dieser Dynamik weiter zu machen.

Keine Genehmigung der Stadt für den Auftritt der Band „Kategorie C – Hungrige Wölfe
Die angebliche Genehmigung der Stadt für einen Aufritt der rechtsradikalen Band Kategorie C4 - Hungrige Wölfe – aus der Hooliganszene, hat in den vergangenen Tagen hohe Wellen geschlagen. Auch wenn in verschiedenen Medien anderes behauptet wird, die Stadt hat keine Genehmigung für den Auftritt erteilt.

Am 19. Februar wurde zwischen der Stadt Sulzbach und der Privatperson Alexander Flätgen ein Benutzungsvertrag für eine Vortragsveranstaltung am 6. April im Salzbrunnenhaus  abgeschlossen.

Bei Vertragsabschluss war keine Rede vom Auftritt einer Band.

Aufgrund eines Hinweises der Sicherheitsbehörden erfuhr die Stadt erst Ende letzter Woche davon, dass am 6. April – entgegen des abgeschlossenen Vertrages - der Auftritt einer Band aus der rechtsradikalen Hooliganszene geplant ist.

Daraufhin haben wir unverzüglich gehandelt.  Ein Anwalt wird den abgeschlossenen Vertrag fristlos kündigen und wegen arglistiger Täuschung anfechten. Zudem wird er eine Untersagungsverfügung für solche Veranstaltungen,  insbesondere mit rechtsradikalen Bands, erstellen.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit.

Ihr Bürgermeister
Michael Adam  

Sulzbach, den 16.03.2018

Kolumne Bürgermeister vom 09.03.2018

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

Eröffnung der Citywache
Am kommenden Donnerstag, 15. März um 14.30 Uhr wird die neue Sulzbacher City-Wache ihren Dienst aufnehmen. Sie wird Anlaufstelle für alle Bürgerinnen und Bürger für Fragen oder Beschwerden zum Thema Sicherheit sein. Durch den dort eingesetzten Kommunalen Ordnungsdienst sind kompetente

Ansprechpartner vor Ort. Zeitgleich zur Eröffnung freue ich mich sehr, dass Innenminister Klaus Bouillon sein Kommen zugesagt hat, um die Sicherheitspartnerschaft zu unterzeichnen. Diese Vereinbarung soll dazu beitragen, das Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger stärken.

Gewerbe- und Leistungsschau in der AULA
Am kommenden Sonntag haben sich 20 Aussteller zur Gewerbe- und Leistungsschau des „Sulzbacher Stadtmarketing“ (SMS) unter der Leitung von Björn Wacket, 
in der AULA angekündigt.

Es herrscht Aufbruchsstimmung unter den Gewerbetreibenden in Sulzbach. Die Intitiative SMS hat viele neue Konzepte erarbeitet, die der Geschäftswelt in unserer Stadt neue Wege eröffnet. Die Startup-Veranstaltung am Sonntag in der AULA trägt der Aufbruchsstimmung unter den Gewerbetreibenden Rechnung. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich von der Vielfalt der Angebote zu überzeugen.  

VHS wird dieses Jahr 70
Die Volkshochschule Sulzbach wird dieses Jahr 70 Jahre alt. Die Stadtchronik verrät, dass unsere VHS zu den ältesten kommunalen Einrichtungen dieser Art im Saarland gehört.

Am 1. Januar 1948, rund zwei Jahre nach der Verleihung der Stadtrechte, wurde das „Kulturamt Sulzbach“ offiziell gegründet und gleich die bereits bestehende Stadtbibliothek und die VHS unter diesem Begriff zusammengelegt. 

Zur im Bildungs- und Kulturbereich starken VHS-Struktur sind touristische Konzepte dazu gekommen und man trägt auf der Ebene des europäischen Gedankens verstärkt der Freundschaft zu Frankreich Rechnung. Das spiegelt sich in unserem frankophilen Kulturprogramm wieder, das sich in Sulzbach etabliert hat.

Werfen Sie einen Blick in unser VHS-Programm und nehmen Sie sich Zeit für das breite Bildungs- und Veranstaltungsangebot, das seit 70 Jahren den Bürgerinnen und Bürgern Bildung und Freizeitgestaltung auf hohem Niveau bietet.

Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit.

Ihr Bürgermeister
Michael Adam  

Sulzbach, den 09.03.2018

Kolumne Bürgermeister vom 02.03.2018

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

am vergangenen Freitag war zum siebten Mal an dem großen Andrang anlässlich der Ausbildungsmesse in der AULA abzulesen, dass sich das Format in Sulzbach etabliert hat. Ich freue mich sehr über die große Resonanz, sowohl auf der Seite der Jugendlichen, als auch auf derjenigen der 26 Aussteller. Das breite Angebot von Unternehmen und Firmen zeigte einmal mehr, dass sich die Infrastruktur der Ausbildungsbetriebe in Sulzbach immer mehr verbessert und für junge Menschen in der Stadt vielfältige Perspektiven eröffnet. Ich freue mich, dass viele Gespräche zwischen Schülern und Ausstellern geführt wurden, so wie Dr. Heiko Klingen, Hauptgeschäftsführer der IHK des Saarlandes und Schirmherr der Veranstaltung, es den Jugendlichen ans Herz gelegt hatte, sich zu informieren. Mein Dank geht an die Akteure und Organisatoren, wie die Abteilung Zukunft des städtischen Kulturamtes, die zum Gelingen der Ausbildungsmesse beigetragen haben.

Sulzbach erhält Gütesiegel: „Familienfreundliche Kommune“
Familienministerin Monika Bachmann hat unsere Stadt mit dem Landessiegel „Familienfreundliche Kommune“ ausgezeichnet. Seit 2017 zeichnet das Saarland diejenigen Kommunen mit dem Siegel aus, die sich zum Wohle aller Generationen in den verschiedensten kommunalen Handlungsfeldern engagieren und so für eine familienfreundlichere Gestaltung des Lebensumfeldes in den Städten, Gemeinden und Landkreisen einstehen.

Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung für unsere Stadt. Gerade im Bereich Förderung der Eigenständigkeit von Seniorinnen und Senioren wird viel getan,  z.B. bietet das „Café der Generationen“ viele Aktionen an, sowie unsere VHS mit vielfältigen Angeboten aufwartet. Viele Wohlfahrtverbände und Vereine, sowie Fördergruppierungen in Sulzbach engagieren sich zudem im Bereich Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wie etwa die Initiative „Familie gibt Aufwind e.V.“ Auch bei der Unterstützung von Migrantenfamilien und Familien in besonderen Lebenslagen gibt es viel Engagement in der Stadt. Hierbei denke ich an unsere Begegnungsstätte „Kompass“ und das „Ess-„ und Kleider-Eck“. Somit geht die Ehrung durch das Gütesiegel auch an die Adresse der unzähligen, ehrenamtlichen Unterstützerinnen und Unterstützer der ausgezeichneten Bereiche.

Werke des Künstlers Hartmut Köhl im Salzensemble
Gleich an drei Ausstellungsorten unserer Stadt werden  kommende Woche Großformate des Künstlers Hartmut Köhl zu sehen sein. Der Künstler wird neben dem Salzbrunnenhaus, auch die Fensterfront der Stadtbibliothek, sowie das Salzbrunnen-Carrée mit seinen Werken schmücken. Seine farbgewaltigen Exponate aus seinem sogenannten „Raimondi-Zyklus“ fallen direkt ins Auge. An dieser Stelle möchte ich auf die Ausstellungseröffnung am 8. März um 18 Uhr hinweisen.

Ich wünsche Ihnen eine gute Woche und bleiben Sie gesund.

Sulzbach, den 02.03.2018

Kolumne Bürgermeister vom 23.02.2018

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

am Mittwoch dieser Woche fand am Salzbrunnenhaus wieder ein öffentliches Gelöbnis der Bundeswehr auf dem Salzbrunnen-Gelände statt. Bei strahlend blauem Himmel und kühlen Temperaturen sprachen 96 Rekruten des Fallschirmjägerregiments 26 aus Merzig und des ABC Abwehrbataillons 750 aus Bruchsal die Gelöbnisformel aus.

Die Angehörigen der Rekruten, die aus ganz Deutschland nach Sulzbach gekommen waren und das Heeresmusikkorps Koblenz gaben der Veranstaltung einen würdigen Rahmen.

Gelöbnis in Sulzbach
Ich wünsche den künftigen Soldaten die nötige Kraft für die herausfordernden Aufgaben. Ich wünsche Ihnen einen verantwortungsvollen Dienst in den Verbänden, in denen sie eingesetzt werden. Mögen Sie von allen Einsätzen gesund zurückkehren.

Und ich hoffe, dass Sie viel Verständnis und viel Rückhalt für ihren Dienst aus der Gesellschaft erhalten. 

Meinen Respekt haben Sie.  

Neues Semester der VSH beginnt
Am kommenden Freitag, 2. März, ist die offizielle Eröffnungsveranstaltung des neuen Semesters unserer Volkshochschule.

Seit nunmehr 70 Jahren bietet die Volkshochschule Sulzbach ein breites Weiterbildungsangebot.

Die Erwachsenenbildung hat hier eine Heimat, die sich in ansprechenden Angeboten in Kunst und Kultur, in der Sprachbildung, dem Sport und der Gesunderhaltung sowie in zahlreichen Sonderveranstaltungen ausdrückt. Diese Vielfalt spiegelt sich im aktuellen Programm vollständig wieder. Sie soll Ihre Neugier wecken und „Lust auf Bildung“ machen.

Der Erfolg unserer kommunalen Bildungseinrichtung liegt auch in der fachlichen und sozialen Kompetenz der Dozentinnen und Dozenten begründet. Für deren Einsatz danke ich auch an dieser Stelle herzlich.

Mein Dank gilt auch dem Team der VHS. Heike Kneller-Luck und ihre Kolleginnen und Kollegen sind Garanten für das interessante und hoch aktuelle Programm.

Alle Generationen wissen die Vorteile des umfangreichen Kursangebotes der VHS Sulzbach zu schätzen.

In der VHS Geschäftsstelle im Salzherrenhaus gibt es alle Informationen rund um das Programm.

Nehmen Sie sich Zeit, unser neues Programmheft zu durchstöbern. Es lohnt sich!

Ich lade Sie herzlich ein: Kommen Sie zu uns in die Volkshochschule und nehmen Sie die Gelegenheit wahr, sich mit anderen weiterzubilden und Neues zu entdecken!

Ihnen alle eine gute Zeit.

Sulzbach, den 23.02.2018

Unterkategorien