Kolumne Bürgermeister vom 03.06.2016

Bürgermeister Adam

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

am vergangenen Samstag kam gab es in unserer Region am späten Nachmittag zu sintflutartigen Regenfällen mit bis zu 40 Litern pro Quadratmeter. Unsere Stadt wurde am härtesten getroffen.

Kanäle und Regeneinläufe konnten die enormen Wassermassen nicht mehr fassen. Vor allem im Bereich des Sulzbachs liefen zahlreiche Keller voll, Straßen wurden überflutet. Betroffen waren aber auch andere Bereiche im gesamten Stadtgebiet. In verschiedenen Fällen entstanden existenzielle Schäden.

Alleine die etwa 140 Einsätze unserer Freiwilligen Feuerwehr zeigen das Ausmaß dieses Unwetters.

 

Dank an alle Helferinnen und Helfer
Neben unserer Freiwilligen Feuerwehr waren auch Frauen und Männer anderer Wehren,  der Berufsfeuerwehr, des Technischen Hilfswerkes und dem Deutschen Roten Kreuz sowie des städtischen Bauhofes am Samstag und Sonntag im Einsatz.

All diesen Helferinnen und Helfern sowie den Menschen, die spontan Nachbarschaftshilfe geleistet haben, danke ich ganz herzlich für ihr großes Engagement.

Auch das Zusammenspiel zwischen Feuerwehr, den anderen Hilfsdiensten, der Verwaltung, den Stadtwerken und der Kommunalen Dienstleistungsgesellschaft (KDI) funktionierte reibungslos. Vielfach konnte schnell und unbürokratisch Hilfe geleistet werden.

Anfang der Woche stellten wir den Betroffenen kostenlos Container zur Verfügung. Die Stadtwerke halfen unter anderem mit Baustellenzählern bei der Stromversorgung. Außerdem hat die Stadt einen Hilfsfonds aufgelegt. Mittlerweile haben die Mitarbeiter des Baubetriebshofes die ersten Schäden schon repariert. Die KDI hat die Kanaldeckel überprüft und die Regeneinläufe gesäubert. 

In einer Sondersitzung wird sich der Stadtrat am Dienstag, 7. Juni, 17 Uhr im Festsaal des Rathauses, mit der Hochwassersituation in Sulzbach beschäftigen. 
Bleibt zu hoffen, dass unsere Stadt künftig von solchen Unwettern verschont bleibt.

Am Mittwoch dieser Woche öffnete der neue städtische Kindergarten in der Pestalozzischule in Neuweiler seine Pforten. Mit diesem neuen Angebot an Betreuungsplätzen wird unsere Stadt noch kinderfreundlicher.

Tag der offenen Tür im neuen Kindergarten in Neuweiler

Die Einrichtung dieser Plätze im Westflügel der ehemaligen  Grundschule bedeutet für uns eine große finanzielle Herausforderung, die wir aber dank finanzieller Unterstützung von Landesregierung und Regionalverband gemeistert haben.

Es ist eine wichtige Investition in unsere Kinder. Sie sind unsere Zukunft. Auch haben wir vier Erzieherinnen eingestellt.
An diesem Samstag können sich alle Interessierten von 14 bis 18 Uhr im Rahmen eines Tages der offenen Tür von der Großzügigkeit der neuen Räume  überzeugen.

Ich wünsche Ihnen allen eine  gute Woche.

Ihr Bürgermeister Michael Adam

03.06.2016

 

Kolumne Bürgermeister vom 27.05.2016

Bürgermeister Adam

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

nächste Woche ist es soweit. Dann öffnet der neue städtische Kindergarten in der Pestalozzischule in Neuweiler seine Pforten. Mit diesem neuen Angebot an Betreuungsplätzen wird unsere Stadt noch kinderfreundlicher.

Tag der offenen Tür im neuen Kindergarten in Neuweiler
Die Einrichtung dieser Plätze im Westflügel der ehemaligen  Grundschule bedeutet für uns eine große finanzielle Herausforderung, die wir aber dank finanzieller Unterstützung von Landesregierung und Regionalverband gemeistert haben.

Es ist eine wichtige Investition in unsere Kinder. Sie sind unsere Zukunft. Auch haben wir vier Erzieherinnen eingestellt.

Am Samstag, 4. Juni, können sich alle Interessierten von 14 bis 18 Uhr im Rahmen eines Tages der offenen Tür von der Großzügigkeit der neuen Räume  überzeugen.

Vorschläge zum Gartenpreis einreichen
In der vergangenen Woche habe ich bereits auf den neuen  Gartenpreis, den die Stadt ausgelobt hat, hingewiesen. Wir wollen damit das Engagement der Bürgerinnen und Bürger würdigen, die mit ihren schönen Gärten das Stadtbild aufwerten.

Alle sind nun aufgerufen, Vorschläge bei der Verwaltung einzureichen. Der Preis soll schon in diesem Jahr verliehen werden.  

Dritter Salz- & Kräutermarkt
Am vergangenen Sonntag fand rund um unsere historischen Salzhäuser der dritte Sulzbacher Salz- & Kräutermarkt statt. Das umfangreiche Angebot und die zahlreichen Aktivitäten lockten viele Besucherinnen und Besucher aus nah und fern an und machten so auch die dritte Auflage zu einem vollen Erfolg. Wir haben viele positive Rückmeldungen erhalten. Allen, die an der Veranstaltung mitgewirkt haben, danke ich herzlich für ihr Engagement. Ein besonderes Dankeschön gilt aber auch dem Wettergott. Die angekündigten Regenschauer blieben aus und die Temperaturen waren sehr angenehm.

Gelungenes Maifest der Siedlergemeinschaft Neuweiler
Glück mit dem Wetter hatte auch die Siedlergemeinschaft Neuweiler. Strahlender Sonnenschein lockte die Besucher letzten Samstag zum Gelände an der Weierwiesschule. Die rührige Gemeinschaft um den 1. Vorsitzende Hans Rudi Andres hatte ein attraktives Programm zusammengestellt. Da kamen Jung und Alt auf ihre Kosten. Mit ihren Aktionen und Angeboten tun die Siedler viel für den Zusammenhalt in Neuweiler. Dafür gebührt ihnen mein herzlicher Dank.

Sommerfest in St. Anna
Viele bezeichnen das Sommerfest des Alten- und  Pflegeheims St. Anna als das Neuweiler Dorffest. An diesem Samstag und Sonntag steigt auf dem Gelände der Einrichtung die 42. Auflage der Fete. Die Federführung liegt in den Händen des Fördervereins.

Eine tolle Teamarbeit von Heimleitung, Förderverein Vereinen und Institutionen im Ort machen den Erfolg dieses traditionellen Festes aus. Hier fühlt man sich gut aufgehoben und gut unterhalten.

Ich wünsche Ihnen allen eine  gute Woche.

Ihr Bürgermeister Michael Adam

27.05.2016 

Kolumne Bürgermeister vom 20.05.2016

Bürgermeister Adam

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in den vergangenen Tagen ist viel über die Schließung der Kegelbahn in unserem Sportzentrum diskutiert worden. Zur Versachlichung möchte ich folgendes darlegen: Im Zuge der geplanten Sanierung des Sportzentrums wiesen die zuständigen Fachplaner darauf hin, dass auf der Kegelbahn ein zweiter Fluchtweg fehlt.

Kegelbahn im Sportzentrum
Somit gäbe es bei einer eventuellen Gefahrensituation im Treppenhaus  keinen Rettungsweg. Deshalb musste die Bahn, auf der auch Kindergeburtstage gefeiert werden, bis zur endgültigen Entscheidung geschlossen werden.

Resolution für mehr Lebensqualität und gegen mehr Lärm einstimmig verabschiedet
Die von mir schon in der letzten Kolumne angekündigte Resolution hat der Sulzbacher Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen. Der Rat fordert, endlich die notwendigen Lärmschutzmaßnahmen an der A 623 umzusetzen sowie den Schwerlast-Transitverkehr durch Sulzbach zu unterbinden.

Gleichzeitig lehnt der Rat die Forderungen des Verkehrsclubs ADAC Saarland ab, im Zuge der Sperrung der Fechinger Talbrücke die A 6 ab Kreuz Neunkirchen für den Lkw-Verkehr zu sperren und den Schwerlastverkehr unter anderem über die A 623 zu leiten.

Alle Ratsmitglieder waren sich einig, dass der Verkehr in Sulzbach seit der Sperrung der Talbrücke zugenommen hat und die Belastungsgrenze für die Bürgerinnen und Bürger mittlerweile überschritten ist.

Ebenfalls einstimmig beschloss der Stadtrat die Auslobung eines Gartenpreises durch die Stadt.

Gartenpreis wird ausgelobt 
Mit diesem Preis soll das Engagement der Bürgerinnen und Bürger gewürdigt werden,  die durch Pflege, Verschönerung oder Neuanlage von pflanzlichen Anlagen,  insbesondere Gärten im weiteren Sinne,  das Stadtbild aufwerten und verbessernDer Preis soll erstmals schon in diesem Jahr verliehen werden.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind nun aufgerufen, bis zum 1. Juli entsprechende Vorschläge bei der Verwaltung einzureichen.  

Maifest in Neuweiler und 3. Salz- & Kräutermarkt in Sulzbach
An diesem Samstag, 21. Mai, lädt die Siedlergemeinschaft Neuweiler zum Maifest auf das Gelände an der Weierwiesschule ein. Die rührige Gemeinschaft hat ein attraktives Programm zusammengestellt.

Viel zu entdecken und zu bestaunen gibt es auch an diesem Sonntag, 22. Mai, auf dem Salzbrunnen-Gelände. Dort findet der 3. Salz- & Kräutermarkt statt. Etwa 40 Stände gruppieren sich im Innenhof und um die Salzhäuser. Mit Augenmerk auf die „salzige Vergangenheit“ werden Produkte aus diversen Salzen sowie Kräuter und Gewürze aus aller Welt und viele dazu passende Produkte angeboten.

Bei beiden Veranstaltungen ist natürlich für das leibliche Wohl aller Besucher bestens gesorgt.

Ihnen allen eine gute Woche und einen erholsamen Feiertag.

Ihr Bürgermeister Michael Adam

20.05.2016

 

Kolumne Bürgermeister vom 13.05.2016

Bürgermeister Adam

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

in der vergangenen Woche hatte ich an dieser  Stelle die Forderung des Verkehrsclubs ADAC Saarland, im Zuge der Sperrung der Fechinger Talbrücke, die A 6 ab Kreuz Neunkirchen für den Lkw-Verkehr zu sperren und den Schwerlastverkehr unter anderem über die A 623 zu leiten, deutlich abgelehnt.
Denn diese Regelung würde erhebliche Mehrbelastungen für die Bürgerinnen und Bürger von Sulzbach bedeuten.

Am Dienstag dieser Woche hat nun der Ausschuss für Umwelt und Verkehr einstimmig eine Resolution gegen mehr Lärm und für mehr Lebensqualität in unserer Stadt verabschiedet.

Resolution für mehr Lebensqualität und gegen mehr Lärm
Der Sulzbacher Stadtrat fordert, endlich die notwendigen Lärmschutzmaßnahmen an der A 623 umzusetzen sowie den Schwerlast-Transitverkehr durch Sulzbach zu unterbinden.

Gleichzeitig lehnt der Rat die oben schon erwähnte Forderung des Verkehrsclubs ADAC Saarland ab.
Es ist sicherlich so,  dass mit der Sperrung der Fechinger Talbrücke der Verkehr in unserer Stadt zugenommen hat, da Sulzbach als Umgehungsroute genutzt wird.

Das saarländische Verkehrsministerium wird aufgefordert, aktuell den Straßenverkehr in und um Sulzbach zu zählen.

Ich darf daran erinnern, dass schon seit Jahren  Verwaltung und Bürger fordern,  den die Stadt enorm belastenden innerörtlichen Transitverkehr durch entsprechende Verbotsschilder zu untersagen. Die Bürgerinnen und Bürger sind schon jetzt zu stark belastet. Weitere Belastungen sind nicht mehr zumutbar. Denn fest steht: Lärm macht krank.

95.000 Euro für unsere Spielplätze
Im diesjährigen Haushalt stehen 95.000 Euro für die Ausstattung unserer Spielplätze. Für rund 77.000 sollen für zehn Spielplätze neue Geräte angeschafft werden. 8.000 Euro sind für Reparaturen vorgesehen. Mit 10.000 Euro soll an der neuen Kindertagesstätte in Neuweiler ein Spielplatz eingerichtet werden.

Nachdem in der vergangenen Woche das Landesverwaltungsamt unseren Haushalt genehmigt hat, können nun die verschiedenen  Maßnahmen Zug um Zug umgesetzt werden. 

Maifest in Neuweiler und 3. Salz- und Kräutermarkt in Sulzbach
Am nächsten Samstag, 21. Mai, lädt die Siedlergemeinschaft Neuweiler zum Maifest auf das Gelände an der Weierwiesschule ein. Die rührige Gemeinschaft hat ein attraktives Programm zusammengestellt.

Viel zu entdecken und zu bestaunen gibt es auch am Sonntag, 22. Mai, auf dem Salzbrunnen-Gelände. Dort findet der 3. Salz- und Kräutermarkt statt. Mehr als 30 Stände gruppieren sich im Innenhof und um die Salzhäuser. Mit Augenmerk auf die „salzige Vergangenheit“ werden Produkte aus diversen Salzen sowie Kräuter und Gewürze aus aller Welt und viele dazu passende Produkte angeboten.

Bei beiden Veranstaltungen ist natürlich für das leibliche Wohl aller Besucher bestens gesorgt.

Ihnen allen erholsame Pfingsten und ein gute Woche.

Ihr Bürgermeister Michael Adam

13.05.2016

 

Unterkategorien