Eingang Friedrichsthal (P2)

Heinitzer Straße (L 282), Parkplatz gegenüber Einfahrt zum Schwimmbad,

66299  Friedrichsthal

            GPS: 49°19´19“ N, 7°06´25“ O (49°19.324´N, 7°06.421´O)

Friedrichsthal

wurde nach dem Begründer der ersten Glashütte (1723) hier vor Ort, dem Grafen Friedrich Ludwig von Nassau-Ottweiler, benannt. Glasmacherei und – ab Mitte des 19. Jh. –  Kohlenabbau bestimmten den wirtschaftlichen Weg der Ortschaft, die 1866 durch Zusammenschluss mit dem etwas älteren Bergarbeiterdorf Bildstock zur Gemeinde Friedrichsthal wurde. Um 1900 kam die neu entstandene Bergarbeitersiedlung Maybach hinzu. Erwähnenswert ist, dass in Bildstock das älteste Gewerkschaftsgebäude Deutschlands steht: 1892 wurde der sog. Rechtsschutzsaal in der Hofstraße eingeweiht.

Bürgermeister von Friedrichsthal ist Rolf Schultheis, der im Zweckverband Naherholungsgebiet Ruhbachtal die Funktion eines stellvertretenden Verbandsvorstehers wahrnimmt.

Quellen: http://www.friedrichsthal.de/

https://de.wikipedia.org/wiki/Friedrichsthal_(Saar)#Geschichte