Inhalt

Neues vom 17.11.2023

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 11. November war St. Martins-Tag. Rund um dieses Datum fanden in unserer Stadt wieder viele Martinsumzüge statt. Organisiert wurden sie von den Kirchengemeinden, den Kindergärten und Fördervereinen. Es ist schön, dass diese Tradition in Sulzbach so intensiv gepflegt wird. Denn das Thema Nächstenliebe, Respekt und Teilen ist aktueller denn je. Ich danke allen, die diese Umzüge organisiert haben. Dank sage ich aber auch den Mitgliedern unserer Freiwilligen Feuerwehr für ihre Unterstützung bei den Martinsumzügen.

Gleichzeitig sind am 11.11. viele Karnevalsvereine und Freunde der saarländischen Faasenacht in die „fünfte Jahreszeit“ gestartet. Ich wünsche allen Narren in der Stadt eine gute und unterhaltsame Session und viel Freude sowie zahlreiche Besucherinnen und Besucher bei ihren Veranstaltungen.

Wirtschaftstreff 2023

Ich habe mich sehr gefreut, dass gemeinsam mit der Stadt Sulzbach die Stadtwerke Sulzbach und die Sparkasse Saarbrücken nach dreijähriger Pause in diesem Jahr wieder zu einem Wirtschaftstreff einladen konnten. Hier durften wir im Salzbrunnenhaus zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Gewerbe und Politik begrüßen. Der Kontakt zu den Gewerbetreibenden, Firmen und Dienstleistern in unserer Stadt liegt uns besonders am Herzen. Neben drei sehr informativen Impulsvorträgen rund um die Themen „Erneuerbare Energien“, „Wärmespeicherung“ und „Versorgungssicherheit“ nutzten die Gäste die Veranstaltung außerdem zum Knüpfen neuer Kontakte und zum regen Austausch miteinander bzw. mit den Vortragenden und Rednern. Ich danke den Mitveranstaltern – der Sparkasse Saarbrücken und den Sulzbacher Stadtwerken – für deren Unterstützung und Finanzierung dieses Treffens.

Kommunale Wärmeplanung

Die Herausforderungen des Klimawandels und die steigenden Energiepreise belasten nicht nur das Budget vieler Haushalte, sondern stellen auch unsere Energieversorger, Netzbetreiber und Kommunen vor große Herausforderungen. Das hat zur Folge, dass unter anderem auch die Wärmeversorgung auf einem permanenten Prüfstand steht, insbesondere vor dem Hintergrund der geforderten Ziele der Bundesregierung, den Ausstoß von sogenannten Treibhausgasen in Deutschland zu verringern. Um dies umzusetzen, wurde in Berlin das Gesetz für die Wärmeplanung und zur Dekarbonisierung der Wärmenetze erlassen. Darin verpflichtet der Bund die Länder zur Vorlage eines Wärmeplans bis spätestens 2028.

Auch unsere Stadtverwaltung befasst sich intensiv mit den Fragen rund um das Thema Wärmeplanung. Ziel soll sein, für die Bürgerinnen und Bürger einerseits eine emissionsärmere Wärmeversorgung bei bezahlbaren Preisen zu ermöglichen, andererseits mithilfe ortsnaher Anbieter die regionale Wertschöpfung beizubehalten. Derzeit eine Aufgabe, die schwer zu lösen scheint. Im Ausschuss für Versorgungssicherheit, Energievorsorge und Zukunftsmaßnahmen des Sulzbacher Stadtrates Mitte September hatte die Stadt hierzu Experten rund um die Themen Wärmeerzeugung eingeladen, die wichtige Informationen und Erkenntnisse beitragen konnten. Jetzt gilt es, diesen Weg weiter zu gehen, um nach Lösungen der scheinbar unvereinbaren Positionen zu suchen.

Einladung zur Gedenkstunde am Volkstrauertag

Am Sonntag, 19. November 2023, wird in ganz Deutschland der Volkstrauertag begangen. Zum Gedenken der Opfer von Kriegen, Gewaltherrschaft und Vertreibung finden in zahlreichen Orten verschiedene Gedenkveranstaltungen statt. So auch in unserer Stadt.

Ursprünglich als Gedenktag für die gefallenen deutschen Soldaten des Ersten Weltkriegs ins Leben gerufen, dient der Volkstrauertag seit 1952 als Gelegenheit zum Innehalten und Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewalt überall auf der Welt. So soll der Tag zudem Mahnung zu Versöhnung, Verständigung und Frieden sein. Wie könnte dieser Wunsch aktueller sein als gerade zu dieser Zeit? Vor allem vor dem Hintergrund des russischen Angriffskriegs in der Ukraine und des wieder aufgeflammten Nah-Ost-Konflikts mit seinen unzähligen Opfern fällt dem Volkstrauertag in diesem Jahr eine besondere Bedeutung zu. Somit ist es ein Tag des Gedenkens und der Erinnerung aber auch des Mitgefühls und der Verbundenheit über Generationen und Grenzen hinweg.

Gemeinsam mit dem Sozialverband VdK Sulzbach lädt die Stadt Sulzbach an diesem „stillen Tag“ ab 11 Uhr zu einer Gedenkstunde mit Totengedenken und Kranzniederlegung am Ehrenmal des Friedhofs in Altenwald ein.

Jahresausstellung Kunstverein

Den kreativen Ausdruck seiner Künstlergemeinschaft präsentiert der Sulzbacher Kunstverein alljährlich in seiner Jahresausstellung in der Galerie der Aula. Seit dem 12. November hat man hier die Gelegenheit, talentierte Künstler unserer Region kennenzulernen und Ihre Werke zu bewundern, die eine große Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen darstellen. Nehmen Sie sich in dieser dunkleren Jahreszeit doch einfach mal die Zeit, die Ausstellung zu besuchen, die noch bis zum 6. Dezember läuft. Die Galerie ist mittwochs bis freitags von 16 bis 18 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Französischer Abend

Im Rahmen unseres Elysée-Jahres gibt es am Samstag, 25. November eine Spezialausgabe des „Französischen Abend“ im Salzbrunnenhaus. Anders als sonst stehen auf dem Programm dieser Traditionsveranstaltung ausnahmsweise einmal nicht Klassik, Literatur oder Chansons. Stattdessen dürfen sich die Gäste auf eine Spezialausgabe freuen, die gemeinsam von Wolfgang Winkler und dem Entertainer Schorsch Seitz gestaltet wird. Das Motto lautet „Ein musikalischer Frankreich-Talk mit Chansons und klooren Sprüchen“. Ich selbst darf gemeinsam mit Generalkonsul Sébastien Girard die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernehmen. Los geht es um 20 Uhr (Einlass 19 Uhr). Karten gibt es vor Ort bei der VHS/Kulturamt oder per Mail info@vhs-sulzbach.de sowie unter Tel. (0 68 97) 508-500 und nach Verfügbarkeit an der Abendkasse. Ich würde mich freuen, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen.

Ihnen allen wünsche ich einen guten Start in die neue Woche. Bleiben Sie gesund!

Ihr Bürgermeister

Michael Adam

17.11.2023