×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 185
Donnerstag, 30 April 2015 07:27

Ausbildungsmesse Sulzbachtal 2015

geschrieben von

 

Besuchen Sie die Ausbildungsmesse Sulzbachtal 2015 am 06. Februar 2015 in der AULA in Sulzbach, Gärtnerstr. 12...

Mittwoch, 29 April 2015 13:53

Rückblick auf DJK-Silvesterball

geschrieben von

Silvesterball DJK 2015Die Sektgläser sind wieder im Schrank und der Rauch der Raketen hat sich längst verzogen. Dennoch sei noch ein kurzer Rückblick auf den Silvesterball des Tanzkreises der DJK Hühnerfeld in der Aula gestattet: Mit 250 Gästen war die Veranstaltung ausverkauft. Silvesterball DJK 2015Es war übrigens schon der fünfte Ball dieser Art des Tanzkreises in der Aula. Die tanzbegeisterten Frauen und Männer kamen unter anderem aus Idar-Oberstein, Saarbrücken, Homburg, Saarlouis, St Ingbert, Kaiserslautern und Zweibrücken. Ein Liftboy empfing die Besucher des Balls und brachte sie mit dem Aufzug nach oben in den Festsaal. Dort sorgte die Schmidt-Kombo für die passende Tanzmusik. Unten in der Galerie lockte Kevin Alamba die Gäste zu Salsa-Rhythmen auf die Tanzfläche.
Vier Bedienungen kümmerten sich das Wohl aller. Allerhand zu tun hatten die beiden Personen in der Küche.
Nachdem das alte Jahr ausgezählt war und alle auf das Neue angestoßen hatten, ging‘s raus zum Feierwerk. Danach wurde wieder das Tanzbein geschwungen.
Das Fazit von Organisator Guido Schneider: „Allen hat es gut gefallen. Es war wieder ein erfolgreicher Silvesterball.“

Pressestelle der Stadt
26.01.2015
 

Silvesterball DJK 2015

Silvesterball DJK 2015

Silvesterball DJK 2015

Silvesterball DJK 2015

 

Vortrag des Arbeitskreises Gesundheit Sulzbach

Schwer behindert!? – Was heißt das eigentlich vor dem Gesetz
Wie sehen die rechtlichen Rahmenbedingungen aus? Was ist im Alter wichtig? Was ist bei der Beantragung der Schwerbehinderteneigenschaft zu beachten? Mit diesen Fragen und den dazugehörigen Antworten beschäftigt sich der Arbeitskreis Gesundheit Sulzbach in einem Vortrag. Referent ist Manfred Leinenbach, Dipl. Soz., Referent für Behindertenpolitik bei der Arbeitskammer des Saarlandes, Behindertenbeauftragter der Gemeinde Schmelz. Er gibt einen Überblick über die gesetzlichen Regelungen und geht dann ganz gezielt auf individuelle Fragestellungen ein.
Die Veranstaltung des Arbeitskreises Gesundheit ist am Donnerstag, 12. März, 18 Uhr, im Salzbrunnenhaus.

Pressestelle der Stadt
04.02.2015

Mit der Veröffentlichung erster Zahlen aus der Polizeilichen Kriminalstatistik gibt das Ministerium für Inneres und Sport einen ersten Überblick über die Kriminalitätsentwicklung im Saarland für das Jahr 2014.

Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) 2014 verzeichnet mit 75.706 (2013: 72.540) bekannt gewordenen Straftaten eine Zunahme von  3166 Fällen (+4,4 Prozent). Im Vergleichszeitraum stieg die Aufklärungsquote gegenüber dem Vorjahr um 0,7 Prozentpunkte und liegt nun bei 53,3 Prozent (2013: 52,6).

Die registrierten Straftaten gegen das Leben bewegen sich mit 25 Straftaten drei Fälle unter dem Niveau des Vorjahres. Die registrierten Rohheitsdelikte (Raub- und Körperverletzungsdelikte) und Straftaten gegen die persönliche Freiheit sind mit 10.325 Fällen (2013: 10.172) um 153 Fälle angestiegen. Dies entspricht einer Steigerung der Fallzahlen um 1,5 Prozentpunkte.

Die PKS verzeichnet für das Jahr 2014 im Bereich der Diebstahlsdelikte allgemein einen Anstieg von 194 Straftaten. Das sind 0,7 Prozentpunkte mehr als im Vorjahr. Damit liegt die Zahl der Diebstahlsdelikte allgemein bei 28.420 Straftaten (2013: 28.226). Im Jahr 2012 betrug die Steigerung noch 2,3 Prozent zum Vorjahr.

Im Bereich des Wohnungseinbruchsdiebstahls wurden 2.485 Straftaten (2013: 2095) registriert. Damit ist ein Anstieg von 390 Taten (18,6%) zu verzeichnen.

Im Bereich der Vermögens- und Fälschungsdelikte registriert die PKS für 2014 mit 13.729 (2013: 13.297) Straftaten eine Steigerung um 432 Fälle (3,2 Prozent).

Im Bereich der Rauschgiftkriminalität hat sich die Zahl der registrierten Drogendelikte im Jahr 2014 gegenüber dem Vorjahr (2013: 1.897 Fälle) auf 2.302 Straftaten (+405 Fälle) erhöht.

In der Gruppe der Gewaltdelikte registriert die PKS mit 2.448 Straftaten gegenüber dem Vorjahr mit 2.500 Fällen einen Rückgang um 52 Straftaten (-2,1%).

Diese kurze Darstellung zeigt die Gesamtkriminalität für das Jahr 2014 und gibt einen Überblick über einzeln ausgewählte Deliktbereiche

Pressestelle der Stadt
04.02.2015

Kurz vor Weihnachten haben die Kinder und Mitarbeiterinnen der Kath. Kita Pastor Hein von der Fa. Decoma (Germany) GmbH Sulzbach/Neuweiler eine besondere Weihnachtsüberraschung erhalten...

Dienstag, 14 November 2017 00:00

Baumpflegearbeiten in der Stadt

geschrieben von

Ab 13.11.2017 werden in der Bahnhof- und der Sulzbachtalstraße an sieben Baumscheiben die Wurzeln  ausgefräst – vier in der Bahnhofstraße, zwei in Höhe Juwelier Häuser und eine in Höhe des Hochhauses an der großen Kreuzung. Die Nachpflanzungen erfolgen noch in diesem Jahr.

Ab Donnerstag, 30. November, erfolgt der Rückschnitt von sechs Zierbirnen in der Sulzbachtalstraße in Höhe des Kaufhauses KIK und Juwelier Häuser.

Am Freitag, 1. Dezember, werden in der Sulzbachtalstraße von Haus-Nummer 184 bis 200 insgesamt 15 Baumhasel und Erlen gefällt. Die Ersatzpflanzungen erfolgen dann im nächsten Jahr.

Alle Verkehrsteilnehmer und alle Anwohnerinnen und Anwohner werden um Beachtung gebeten.

Web 2.0 und Social Media Anwendungen bieten nicht mehr nur Privatpersonen Raum, sich im Netz einer breiten Masse zu präsentieren. Die Landesmedienanstalt Saarland stellt im Rahmen ihres Seminarprogramms Wege und Möglichkeiten vor, die zahlreichen Anwendungen, die das Internet heute bietet, auszuschöpfen.

Wie Unternehmen und Vereine Soziale Netzwerke sinnvoll nutzen können, verrät am 05. Februar 2015 (Donnerstag) von 16 bis 19 Uhr das Seminar Facebook-Strategien für Verbände, Vereine und Unternehmen. Diana Reck, Mitarbeiterin der ting Beratungs-GmbH, zeigt anhand von Beispielen aus der Region verschiedene Präsentationsmöglichkeiten, diskutiert über Chancen und Risiken und erklärt, wie man sich optimal auf die digitalen Herausforderungen vorbereiten kann. Gebühr: 30 €.

Die Veranstaltungen finden statt in der Landesmedienanstalt Saarland, Nell-Breuning-Allee 6 in Saarbrücken-Burbach.
Informationen und Anmeldung telefonisch unter 0681/38988-12 oder online unter www.mkz.LMSaar.de.

 

Am 13. und 14. März ist es wieder soweit: Der nächste „Frühjahrsputz für die Umwelt“ im Rahmen der Kampagne saarland picobello findet statt.

Seit über einem Jahrzehnt engagieren sich jährlich rund 20.000 Saarländerinnen und Saarländer bei der picobello-Aktion. Sie übernehmen aktiv Verantwortung für ihre Umwelt, zeigen Wertschätzung für ein schönes Lebensumfeld und leisten einen wichtigen Beitrag für eine hohe Lebensqualität.

Auch in diesem Jahr sind Vereine, Verbände, Unternehmen, Schulen, Kindergärten, Initiativen, Familien sowie Einzelpersonen aufgerufen, sich an der landesweiten Aktion zu beteiligen und z.B. Grünanlagen, Schulhöfe, Spielplätze, Parks und Wälder von Müll zu befreien.

Träger und Koordinator der Kampagne ist der Entsorgungsverband Saar (EVS), der die picobello-Abfälle in seinen Entsorgungsanlagen kostenlos annimmt. Die saarländischen Städte und Gemeinden unterstützen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer tatkräftig bei der Organisation ihrer Sammelaktionen vor Ort.

Starker Partner von saarland picobello ist auch in diesem Jahr wieder Kaufland. Das Unternehmen stellt kostenfrei Handschuhe für die teilnehmenden Kinder sowie Abfallsäcke zur Verfügung.

Ausgewählte Sammelaktionen werden im Frühsommer 2015 prämiert.

Alles Wichtige zu saarland picobello 2015 gibt es unter www.saarland-picobello.de. Dort besteht auch die Möglichkeit, sich online für die Aktion anzumelden oder ein Anmeldeformular herunterzuladen. Fragen zum Ablauf und zur Organisation der Sammelaktion beantworten gerne die Mitarbeiterinnen des picobello-Organisationsbüros, Tel. 0681/ 5000-620 (EVS-Stabsstelle Kommunikation).

Pressestelle der Stadt
03.02.2015

Mittwoch, 29 April 2015 13:46

Chor Intermezzo übergibt Spende

geschrieben von

Bei seinem Adventskonzert im vergangenen Dezember bat der Chor Intermezzo um Spenden für den Verein "Nestwärme" in Saarbrücken...

Mittwoch, 29 April 2015 13:44

Mehr als 100 Gäste gratulierten zum 100. Geburtstag

geschrieben von

Adelheid HuwigAm Freitag, 23. Januar, feierte Adelheid Huwig aus Sulzbach im Festsaal der Sulzbacher Aula mit mehr als 100 Gästen ihren 100. Geburtstag. Die rüstige Jubilarin freute sich sichtlich über die vielen Gäste die kamen, um ihr zu gratulieren. Auch Bürgermeister Michael Adam und der Regionalverbandsbeigeordnete Manfred Maurer brachten Geschenke vorbei. Der katholische Kirchenchor Allehrheiligen und ein Chor aus Landsweiler-Reden sangen Adelheid Huwig ein Ständchen.
Adelheid Huwig hat vier Kinder, sechs Enkel und acht Ur-Enkel. Der jüngste Ur-Enkel ist sieben Wochen alt. „Zwischen ihm und mir liegen knapp 100 Jahre“, meinte sie lachend. Auch an ihrem Jubeltag lachte Adelheid Huwig viel. „Ich glaube, wer viel lacht, der lebt länger“. Die rüstige Jubilarin wird zwar betreut, wohnt aber noch allein in ihrem Haus. Noch immer geht sie ihren großen Hobbys nach. Huwig stickt gerne und arbeitet nach wie vor im Garten. Von ihrer Leidenschaft haben auch die anderen Sulzbacher etwas. Ihre Blumen dienen oft als Schmuck in der Pfarrkirche. Und sie liest gerne. Zur ihrer täglichen Lektüre gehören das Liborius- und das Paulinusblatt. Zudem schmökert sie gerne in dem Buch von Heiligen Adelheid, ihrer Namenspatronin. Adelheid Huwig freut sich über ihren guten Appetit. Sie sagt: „Solange es mir schmeckt, geht‘s mir gut.“
Unser Bild zeigt die Jubilarin mit ihren Töchtern Mechthild Klesen, Adelheid Schirra, Maria Zintel und Sohn Berthold sowie Bürgermeister Michael Adam

Pressestelle der Stadt
30.01.2015

Seite 210 von 216