Freitag, 19 Juni 2020 07:09

Umbauarbeiten an der Waldschule

geschrieben von

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehr als 800.000 Euro investiert die Stadt Sulzbach in den Umbau und die Sanierung der Waldschule in Altenwald. Neue Fenster wurden bereits in allen Gebäudeteilen eingebaut. Zuletzt wurden die offenen Gänge zwischen den Trakten zugemauert. Dabei musste der Schulhof im Bereich der neuen Mauern geöffnet werden. Diese Stellen werden jetzt mit Pflastersteinen angeglichen, so dass ein barrierefreier Zugang zu den Gebäuden ermöglicht wird. Zurzeit laufen die Ausschreibungen für die Maler- und Verputzarbeiten sowie die Türen. Die Aufträge sollen in den nächsten Tagen vergeben werden. Die neuen Außentüren in den Zwischengängen und die erforderlichen Brandschutztüren sollen dann Mitte August eingebaut werden. Für den Herbst ist das Anbringen eines Wärmdämmverbundsystems an den Gebäuden geplant.

Präsenzunterricht läuft wieder

Mittlerweile hat an der Schule für die Kinder aller Klassen wieder der Unterricht begonnen. Alle Klassen wurden geteilt, jede Hälfte kommt abwechselnd je eine Woche mit täglich vier Schulstunden. Das bedeutet: eine Woche Präsenzunterricht, die andere Woche Homeschooling. Dazu sind noch die Gruppen der Notbetreuung im Schulgebäude. Alle Klassen haben abwechselnd Pausen, so dass Begegnungen vermieden werden. Die Regelung gilt vorerst bis zu Ferienbeginn.

Donnerstag, 18 Juni 2020 11:45

Riesige Nachfrage für Sulzbacher Musiksommer

geschrieben von

Kaum stand der Musiksommer mit dem neuen Konzept fest – schon stand das Telefon im Kulturamt nicht mehr still. Auch kamen per Mail unzählige Vorreservierungen für die begrenzte Anzahl der Einlasskarten zu den sieben Konzertabenden im Innenhof der Salzhäuser.

Inzwischen sind die ersten drei Konzerte und der 31.07. restlos ausgebucht. Um die Interessenten zu erfassen wurden Wartelisten angelegt, in der Hoffnung, dass sich an den  vorgegebenen Beschränkungen der erlaubten Personenzahl ab Juli noch etwas verändert.

Die reservierten Karten können ab dem 29.06. im Kulturamt / VHS abgeholt werden. Die Abholung muss mit einer Unterschrift quittiert werden. Auch an den jeweiligen Konzertabenden muss jeder Gast seine Anwesenheit mit einer Unterschrift bestätigen.

Infos folgen über das weitere organisatorische Procedere.

Donnerstag, 18 Juni 2020 11:25

Stadtwerke öffnen am Montag wieder den Kundenservice

geschrieben von

 

Mit telefonischer Terminvereinbarung und unter weiteren Corona beding­ten Einschränkungen ist ab 22. Juni wieder ein persönliches Gespräch möglich.

Um die Versorgung mit Energie und Wasser auch während der Pandemie zu gewährleisten, war der persönliche Kontakt zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kundenservices vorübergehend eingestellt worden. Der Service blieb aber immer noch telefonisch erreichbar. Die aktuelle Corona-Entwicklung erlaubt es, dass die Mitarbeiter des Kunden­services auch wieder persönlich für ihre Kunden zur Verfügung stehen.

Wie man es inzwischen schon von Arztpraxen kennt, sind dabei Ver­hal­tens­­­regeln einzuhalten, die sowohl die Kunden als auch die Mitarbeiter der Werke vor einer möglichen Ansteckung schützen:

  1. Für einen Besuch beim Kundenberater ist eine vorherige telefonische Termin­vereinbarung verpflichtend.
  2. Die Stadtwerke dürfen nur Personen betreten, die nicht erkrankt sind.
  3. Mundschutz muss während des gesamten Aufenthalts getragen werden.
  4. Beim Betreten müssen die Hände am Spender desinfiziert werden.
  5. Alle Besucher müssen sich bei der Information anmelden.
  6. Zu Mitarbeitern und anderen Besuchern ist ein Abstand von mindestens 1,5 Metern einzuhalten.

 

Die Erfahrungen der letzten Wochen haben gezeigt, dass bereits viele Kun­den­­wünsche auch telefonisch erfüllt werden können. Auch deshalb ist es wichtig, zuerst zu telefonieren. Dennoch gibt es Dinge, die sich nur in einem per­sönlichen Gespräch klären lassen. Es ist dann ein großer Vorteil, wenn der Servicemitarbeiter für den  Kunden so nah ist wie der Hausarzt.

Wer einen persönlichen Termin beim Kundenservice der Sulzbacher Stadtwerke vereinbaren möchte, kann sich wenden an:

Frau Bless                    Telefon            06897 575-146

Herrn Förderer Telefon 06897 575-145

 

Die Stadtwerke danken Ihren Kunden für ihr besonnenes Verhalten und das gezeigte Verständnis für die Corona-Maßnahmen.

 

Die Polizei leistet jeden Tag ihren Dienst für Sicherheit und Ordnung in Sulzbach. Bürgermeister Michael Adam richtete daher stellvertretend für alle Beamtinnen und Beamten seinen Dank an Markus Müller, den Leiter der Polizeiinspektion Sulzbach.

Michael Adam: „Ich bin dankbar für den Dienst unserer Polizistinnen und Polizisten und möchte an dieser Stelle betonen, wie wichtig ihre Arbeit für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt ist. Unsere Ordnungshüter leisten einen Amtseid auf unsere Verfassung und fühlen sich an diesen Eid, der die Würde des Menschen ins Zentrum stellt, ein Leben lang gebunden. Sie verdienen die Unterstützung aus Politik und Gesellschaft und ich bin sicher, dass wir in Sulzbach auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Polizei setzen können. Ich stehe hinter unseren Polizistinnen und Polizisten, deren Arbeit sich in den vergangenen Jahrzehnten als die einer demokratischen Bürgerpolizei bewiesen hat. Immer wieder wird das von der hervorragenden Zusammenarbeit mit Landespolizei und Ortspolizei hier in Sulzbach untermauert.“

Markus Müller: „Der Besuch des Bürgermeisters zeigt das gute Verhältnis zwischen Polizei und Verwaltung. Das ist ein richtiges Signal in diese Zeit. Wir begrüßen diese Rückendeckung sehr.“

Donnerstag, 18 Juni 2020 08:36

Outdoor-Sprechstunde mit Revierförster Nils Lesch

geschrieben von

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Sprechstunde von Revierförster Nils Lesch im Sulzbacher Rathaus findet bis auf weiteres nicht statt. Dafür bietet der Revierförster, vor allem wegen der großen Nachfrage nach Holz, eine Sprechstunde im Wald an. Und zwar am Donnerstag, 2. Juli, von 14 bis 16 Uhr, auf dem Parkplatz am Ende des Schürer Weges. Gekauftes Holz kann nur mit EC-Karte bezahlt werden. Nils Lesch bittet alle, die zu dem Termin kommen, die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

Revierleiter Nils Lesch ist unter der Telefonnummer 0160-2021428 zu erreichen.

Donnerstag, 18 Juni 2020 08:22

Friedhof Sulzbach: Teilstück fertig

geschrieben von

 

Vor einigen Tagen haben die Mitarbeiter des Baubetriebshofes begonnen, den ersten Abschnitt des 90 Meter langen noch nicht befestigten Teilstücks des Hauptweges rechts neben der Trauerhalle auf dem Friedhof in Sulzbach zu sanieren. Jetzt sind die ersten 30 Meter fertig.  Auf dieser Strecke wurden Pflastersteine verlegt, die Kanaleinläufe und teilweise die Kanalschächte erneuert. In den kommenden Tagen richten die Mitarbeiter des Baubetriebshofes die Spielplätze in der Stadt und die Skateranlage in Altenwald her. Dann geht es auf dem Friedhof in Sulzbach weiter. Parallel dazu soll auch noch ein Weg auf dem Friedhof in Altenwald saniert werden.

Freitag, 12 Juni 2020 07:36

LfS-Info: Notmaßnahme A 8 Sulzbachtalbrücke

geschrieben von

Notmaßnahme A 8 Sulzbachtalbrücke Instandsetzung der Übergangskonstruktionen

Aufgrund einer akuten Entwicklung des Schadensbildes an einer der Übergangskonstruktionen der Sulzbachtalbrücke sind sofortige Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit in dem betreffenden Bereich erforderlich.

Der Schaden beeinträchtigt nicht die Standsicherheit der Brücke.

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) hat Anfang dieser Woche (KW 24) auf der A 8 in Fahrtrichtung Zweibrücken bereits vor der Sulzbachtalbrücke die Normalspur gesperrt. Der Verkehr wird einstreifig auf der Überholspur an der Schadstelle vorbeigeführt. Die Auffahrt von der A 623 auf die A 8 ist nach wie vor möglich. 

Wie bereits mit Medien- und Verkehrsinformationen angekündigt, wird die Instandsetzung der Übergangskonstruktionen der Sulzbachtalbrücke voraussichtlich ab dem 26. Juni 2020 erfolgen.

Der LfS rechnet, insbesondere im Berufsverkehr mit erheblichen Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, auf die Verkehrsmeldungen im Rundfunk zu achten, etwaige absehbare Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und angemessene Fahrzeit einzuplanen.

 

Freitag, 12 Juni 2020 07:31

Tafel gibt im Ess Eck aus

geschrieben von

 

 

 

 

 

 

Ausgabe jetzt wieder im Kirner Eck, allerdings in anderen Räumen. 

Aufgrund der Corona-Pandemie hatte auch die Sulzbacher Tafel ihre Essensausgabe eingestellt. Anfang April konnte das Tafelteam mit Unterstützung der Stadt Sulzbach und der evangelischen Kirchengemeinde wieder Ausgabetermine am evangelischen Gemeindehaus mit einem entsprechenden Hygienekonzept auf die Beine stellen.

Seit vergangener Woche Dienstag wurde die Essensausgabe wieder ins Kirner Eck zurückversetzt, allerdings in anderen Räumen und unter Einhaltung der Hygienevorschriften. Es besteht Maskenpflicht und es wird um Einhaltung des Mindestabstandes gebeten. Bitte bringen Sie ihre Kundenkarte mit.

 

Nächster Ausgabetermin ist

Dienstag, 28. Juli 2020 von 11 bis 13 Uhr im Kirner Eck  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach Wochen in der erweiterten  Notbetreuung  mit bis zu zehn Kindern in der Gruppe, öffnete die Kita am Montag dieser Woche im eingeschränkten  Regelbetrieb. „Alle Eltern, die ihre Kinder in die Kita zurückbringen wollen, können dies tun. Knapp 70 Kinder sind bisher im Haus“, so Kita-Leiterin Edeltraut Frisch. Sie stellt fest, dass die Wiedersehensfreude bei den Kindern sehr groß war. Alles sei sehr harmonisch verlaufen. Man habe gemerkt, dass alle sehr gut informiert waren.

Strenge Hygienevorschriften schränken den Alltag weiterhin ein. Das ist etwas,  was mit den Kindern auch in der Kita geübt und besprochen wird. Die Kinder werden an der Tür von der Gruppenfachkraft abgeholt. Die Großzügigkeit des Gebäudes macht es möglich, dass jede Gruppe separat zugänglich ist. Dadurch werden die Kontakte untereinander vermieden. Oberstes Ziel ist die Nachverfolgung  der Infektionskette, so dass bei Krankheitsausbruch möglichst nur eine Gruppe und nicht die ganze Einrichtung geschlossen werden muss.

Bevor es dann in die Gruppe geht, werden im Waschraum die Hände gewaschen. Ein Plan, wie es richtig geht, hängt auch für die Kinder aus. Eine Sanduhr zeigt wie lange. Auch die Größeren, die normalerweise problemlos alleine in den Waschraum gehen, werden im Laufe des Tages durch die Fachkraft begleitet. Das erschwert den Alltag, dient aber als Vorsichtsmaßnahme. Regelmäßig wird desinfiziert. Das Hygienekonzept der Kita war schon vor Corona gut aufgestellt. Jetzt nimmt es einen noch höheren Stellenwert ein. Jede Gruppe hat ihre eigene Toilette. Die Kinder haben die Bilder dazu gemalt. Im eingeschränkten Regelbetrieb nehmen die Kinder nicht wie sonst im Bistro, sondern in der Gruppe das Mittagessen ein. Auch sind die Besuche in den andere Gruppen zurzeit nicht möglich für die Kinder.

Die Auflagen im eingeschränkten Regelbetrieb aber auch die Erfahrungen und Erkenntnisse werden alle noch länger begleiten, nicht nur in der Kita. Die Kinder auf diesem Weg mitzunehmen und zu beteiligen, ist dem Kita-Team sehr wichtig. Dabei müssen Angst und Unsicherheit der Achtung und Fürsorge für einen selbst und seinen Gegenüber weichen. Diese Charaktereigenschaften waren vor Corona wichtig und werden auch nach Corona wichtig sein für ein gutes Miteinander!

Derweil sind die Maurerarbeiten im neuen Eingangsbereich fertig.  In den nächsten Tagen erfolgen die Zimmerarbeiten und der Innenausbau. Der Aufzug, der ins Treppenhaus des Ostflügels kommt, ist in Fertigung.

In der städtischen Kita Pestalozzi stehen im Endausbau neun Gruppen – sechs Regel-, zwei Krippen- und eine altersgemischte Gruppe – zur Verfügung. Sie bieten Platz für 162 Kita-Kinder und 28 Krippenkinder. Ein Aufzug ermöglicht den barrierefreien Zugang zu allen Räumen.

 

Freitag, 12 Juni 2020 07:11

Musiksommer mit besonderem Konzept

geschrieben von

 

Nachdem die Landesregierung die Corona-Beschränkungen gelockert hat und ab 15. Juni Veranstaltungen im Freien mit bis zu 100 Personen erlaubt sind, laufen beim Kulturamt der Stadt die Vorbereitungen zur Durchführung des Sulzbacher Musiksommers auf Hochtouren. In diesem Jahr ist Stefanie Bungart-Wickert für die Organisation zuständig. Sie hat auf Grundlage der aktuell geltenden Hygienevorschriften ein besonderes Konzept erstellt. Unter Einhaltung der geltenden Abstandsregeln können die rund 100 Gäste den Aufritten der verschiedenen Gruppen im Innenhof sowie auf der Galerie über der Stadtbibliothek und dem Salzbrunnen-Carrée beiwohnen.

Für die Kontrollierbarkeit der Personenzahl werden für jeden Freitag Einlasskarten ausgegeben. Die Karten können im Internet, per Mail oder telefonisch beim Kulturamt der Stadt bestellt werden. Um das leibliche Wohl der Gäste kümmert sich an allen Abenden in bewährter Manier das Team vom Salzbrunnen-Carrée.

Die Stadt weist schon jetzt daraufhin, dass alle Eingänge zum Innenhof der Salzhäuser kontrolliert und nur den Gästen mit Eintrittskarten Zugang gewährt wird.

 

Start zum diesjährigen Musiksommer, der auch diesmal eine reine Freiluftveranstaltung ist (bei Regen fällt der Termin aus), ist am Freitag, 3. Juli, mit dem Auftritt der Band „Luigi Botta & Friends“. Luigi verfügt über ein riesiges Repertoire und hat in zahlreichen, auch international bekannten Formationen mitgewirkt. Bei seinen Auftritten im In- und Ausland stand er mit Stars wie Lou Bega, Mr. President, Andy Bord und vielen anderen auf der Bühne.

Bekannte Rock- und Popsongs in ganz neuen Arrangements sind das Markenzeichen der Band. Sie präsentiert ehrliche, handgemachte Musik mit einer Extraportion Leidenschaft und Liebe zur Musik, mit der sie ihr Publikum sofort in ihren Bann zieht. Mit Klassikern z.B. von Joe Cocker, Marius Müller Westernhagen, Jimi Hendrix, Rolling Stones oder Queen verwandeln die drei Musiker jedes Konzert in eine unvergessliche Party.  Ein besonderes Highlight der Band ist ihr Italo-Programm. Der charismatische Frontmann lädt die Zuhörer ein zu einer musikalischen Reise nach Italien, bei der natürlich die schönsten Lieder von Eros Ramazzotti, Umberto Tozzi, Zucchero oder Adriano Celentano nicht fehlen.

Man sieht den Musikern an, dass sie nicht nur Musik machen, sondern die Musik leben.

 

Der Eintritt ist wie immer frei. Los geht das musikalische Spektakel jeweils um 19.30 Uhr.  Herzlichen Dank sagen wir der Sparkasse Saarbrücken, der Vereinigten Volksbank, Guido Latz, (Handwerk mit Qualität), Steuerberater Stefan Schorr, den Stadtwerken Sulzbach, dem Kunstverein Sulzbach und der Firma Heller-Bau für die finanzielle Unterstützung.                                     

 

Die weiteren Termine:

10. Juli: Sue Lehmann – Band; 17. Juli: MEP live; 24. Juli: „Favari feat. Petra Lamy“; 31. Jul: Century Fox; 7. August: Maria Mastrantonio und 14. August: deHerrRuppel.

 

Kartenbestellung:

Telefon: (06897) 508-420

Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seite 2 von 224