Neue Corona-Beschränkungen seit 13. Juli 2020

Seit 13. Juli gelten vor allem für Heimbewohner und Sportler weitere Corona-Lockerungen.  

So entfällt für die Besuche von Pflegebedürftigen und Behinderten in Heimen die Begrenzung auf zuletzt zwei Personen aus dem familiären Bezugskreis.

Erlaubt sind der Kurs-, Trainings- und Sportbetrieb sowie der Betrieb von Tanzschulen mit bis zu 25 (bislang 20) Personen.

Darüber hinaus dürfen Sportler nun mit bis zu 25 Personen, nicht mehr nur mit zehn, mit Körperkontakt trainieren.

Veränderungen bei Veranstaltungen:

Stattfinden können Veranstaltungen

  • in geschlossenen Räumen mit bis zu 250 Personen (bislang 150)
  • ab 27.07.2020 mit bis zu 350 Personen
  • ab 10.08.2020 mit bis zu 450 Personen
  • ab 24.08.2020 mit bis zu 500 Personen
  • unter freiem Himmel mit bis zu 500 (bislang 350) Personen erlaubt
  • ab 27.07.2020 mit bis zu 700 Personen
  • ab 10.08.2020 mit bis zu 900 Personen
  • 08.2020 mit bis zu 1000 Personen
  • Veranstaltungen über 20 Personen sind dem Ordnungsamt anzumelden

Bei allen Veranstaltungen gilt: Wo immer möglich, ist ein Mindestabstand zu anderen Personen von eineinhalb Metern einzuhalten.

Und: Die Möglichkeit einer Kontaktnachverfolgung ist verpflichtend zu gewährleisten.

Verboten bleiben der Betrieb von Clubs, Diskotheken, und Swingerclubs sowie die Ausübung von Prostitution sowie Ansammlungen mit mehr als zehn Personen.

Die Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreise ist inhaltlich unverändert und wurde bis 26. Juli 2020 verlängert.