Diese Seite drucken

Verteilung der Masken beginnt am Montag, 27.04.2020

    Verteilung der Masken beginnt schon Montag, 27. April, in einem ersten Schritt an einer so genannten Drive-In-Stelle in Altenwald

    Nachdem die von der Landesregierung zur Verfügung gestellten Masken am Sonntag-Nachmittag bei der Stadt Sulzbach eingetroffen sind, hat sich die Verwaltung entschlossen, die Verteilung gegenüber den ersten Planungen zu beschleunigen. Möglich ist dies dank des Engagements zahlreicher freiwilliger Helferinnen und Helfern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Verwaltung sowie Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr und des Technischen Hilfswerkes.

    In einem ersten Schritt werden die Masken am Montag einerseits an einer so sogenannten Drive-In-Ausgabestelle im Jakob-Thome-Weg in Altenwald, anderseits aber für Fußgänger auf der Verbindungstreppe vom Netto-Markt in der Zeit von 9 bis 16 Uhr verteilt. Die Zufahrt für PKW erfolgt von der Pastor-Hein-Straße, die Ausfahrt dann in die Grubenstraße. Alle werden gebeten, für den Erhalt der Masken im Fahrzeug sitzenzubleiben, bzw. die Abstandsregeln einzuhalten. Der Personalausweis ist mitzubringen. Eine Person kann die Masken für mehrere Mitbürger gleichzeitig in Empfang nehmen. Dazu muss sie deren Ausweise vorzeigen.

    Die zur Verteilung der Atemschutzmasken in jedem Stadtteil eingerichteten Ausgabestellen sind dann ab Dienstag, 28. April, besetzt:

    • Sulzbach - Aula und I-Punkt am Salzbrunnenensemble
    • Hühnerfeld – Baubetriebshof
    • Neuweiler – evangelische Kirche
    • Altenwald – Haus der DIG, Grubenstraße 5 
    • Schnappach – Verkaufspavillon  des SV Schnappach am Sportplatz
    • Brefeld – neben der Moschee in der Gantestraße

    Die Ausgabe erfolgt bis Donnerstag täglich in der Zeit von 9 bis 16 Uhr.

    Auch hier gilt: Für die Ausgabe muss ein Ausweis vorgelegt werden. Es ist dabei nicht notwendig, die Masken persönlich abzuholen. Eine Person kann die Masken für mehrere Mitbürger gleichzeitig in Empfang nehmen. Dazu muss sie deren Ausweise vorzeigen.

    Mitarbeiter der Verwaltung geben die Masken aus und führen entsprechende Liste. Bitte denken Sie an ihren Personalausweis.

    Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, sich beim Abholen der Masken entsprechend rücksichtsvoll zu verhalten und auf die Abstände untereinander zu achten.

    Für Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage sind selbst Masken abzuholen, keine Menschen im Kreise der Familie, Freunde und Nachbarschaft haben, die helfen können, können sich an die Hotline-  Telefon (06897) 508-101 wenden oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

    Die Stadt hat für diese Personen einen "Bringdienst" eingerichtet.