Salzbrünnli-Aktion der Salzbrunnenapotkeke: 1200 Euro für die DRLG Ortsgruppe Sulzbach

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 „Man hat das Gefühl, jeder Einzelne steht hinter der Aktion“, freute sich Dr. Susan Blatt, Inhaberin der Salzbrunnenapotheke, und meinte die sogenannte Salzbrünnli-Aktion, die sie bereits 2012 unter dem Motto „Kinder in Sulzbach freuen sich“ konzipiert hat. Wochenlang hatte ein Glücksschwein aus Porzellan in der Salzbrunnenapotheke fleißig aus den Händen der Kunden Salztaler gefuttert. Jeder der goldigen Taler wurde von der Apothekerin mit 50 Cent vergütet. „Über 1000 Taler haben die Kunden zusammengetragen“, freute sich Blatt am vergangenen Dienstag bei der offiziellen Übergabe des Brünnli-Betrages an die DLRG-Mannschaft. Denn diesmal hatte sich die Pharmazeutin beim sonntäglichen Schwimmen überlegt, den Lebensrettern des Wassers etwas Gutes zu Tun. Freudig aufgeregt nannte sie die Sponsoren: „Der Fußballclub Rot-Weiß Sulzbach gab 300 Euro dazu. 50 Euro spendete Klaus Kuhn vom Monatsmagazin Der Sulzer. Von den Partnern City Car, der Bäckerei Martin und der Aral Tankstelle in Sulzbach kamen insgesamt 293 Taler zusammen. Und die Vereinigte Volksbank machte aus den bislang 1196 Euro glatte 1200 Euro“, so Blatt. Passend zur Ansage präsentierte aufs Stichwort Philip Spengler, Filialleiter der VVB in Sulzbach den Symbolscheck. Bürgermeister Michael Adam betonte bei der Übergabe das gute Händchen der Apothekerin bei der Ausrichtung der Salzbrünnli-Aktion. „Aktion und Spendenergebnis sind sensationell. Der Spendenempfänger sensibel ausgewählt“, so Adam. Tatsächlich freute man sich sehr von Seiten der Rettungsmannschaft. Robin Engert, stellvertretender Vorsitzender der Ortsgruppe Sulzbach: „Wir sind überwältigt über die Summe und dass wir jetzt neue Ausbildungsmaterialien anschaffen können“, so der DLRG-Mann, der mit Vorstandsmitglied Felix Burkhard und Trainerin Jeanette Jachmann gekommen war. „Das hier ist der Kristallisationspunkt, an dem die spürbare Bereitschaft in der Gesellschaft, die DLRG zu unterstützen, tatsächlich in Taten umgesetzt wurde“, so Engert.  Markus Parnitzke vom Salzbrunnen-Carrée spendierte der Veranstaltung einen standesgemäßen Umtrunk.