Stadtmanager Stefan Wacket - Sprechstunde 14.3.18

Stefan Wacket ist ab kommenden Mittwoch im Rathaus Sulzbach Ansprechpartner zum Thema Stadtmanagement

Sie haben sich Anfang des Jahres formiert und wollen das Positive in der Sulzbacher Geschäftswelt sichtbar machen. Die Rede ist von der neuen Initiative von Gewerbetreibenden in Sulzbach, kurz SMS genannt. Navigiert wird die innovative Plattform des Sulzbacher Handels durch zwei Schnittstellen: Einmal ist mit Stefan Wacket, dem neuen Stadtmanager die Verknüpfung zwischen Gewerbetreibenden und Stadt gegeben. Der Senior-Unternehmer des seit über 50 Jahren in Sulzbach ansässigen Autohauses Birkelbach, kann mit seinem unternehmerischen Knowhow als Ansprechpartner für Jungunternehmer und dem Sulzbacher Gewerbe die richtigen Knöpfe drücken. Ab kommenden Mittwoch wird es im Rathaus Sulzbach bei ihm wöchentlich eine Sprechstunde geben. „Ich verstehe mich als Mittler für Jungunternehmer, die in Sulzbach Fuß fassen wollen und helfe bei jedem bürokratischen, wie beratungstechnischen Schritt in die Sulzbacher Geschäftsmeile. Natürlich stehe ich unseren ansässigen Unternehmen mit Rat und Tat zur Seite“, so Wacket. Der erfahrene Geschäftsmann, der durch seine Führungstätigkeit im namenhaften Autohaus Birkelbach Einblick in die Verästelungen von Handelsstrukturen hat, weiß, dass heutzutage viel über Vernetzung und Erfahrungsaustausch funktioniert: „Wenn die Unternehmen untereinander die Portfolios kennen, kann man viel gezielter aufeinander und die Kunden zu gehen“, sagt er. Und hier kommt die andere Schnittstelle ins Spiel: Björn Wacket. Der Birkelbach-Juniorchef ist Organisator der großen Gewerbeschau am kommenden Sonntag. „Es haben sich über 20 Aussteller angemeldet“, sagt Wacket. Am Sonntag könne man mal auf einen Blick sehen, wieviel Auswahl Sulzbachs Geschäftswelt zu bieten hat. „Wir haben vor allem eine Stärke hier im Ort: es gibt neben dem Standartgeschäft viele Spezialisten“, sagt Seniorchef Wacket. Er sei auch überrascht, wie viel man vor der Haustür findet, ganz ohne im Internet bestellen zu müssen. „Wir haben hier Optikermeister in der Stadt, eine waschechte Goldschmiedin“, schwärmt Wacket. Und: „Wer kann heute noch eine Jura-Kaffeemaschine reparieren. Da haben wir hier die Firma Reiber“, so Wacket weiter. Er verrät aus dem Nähkästchen, dass sich in Hühnerfeld eine Änderungsschneiderei auf Hochzeitskleider spezialisiert hat und dass das Sulzbacher Sportgeschäft einen Spezialisten für Laufschuhe vorweisen kann, der professionelle Laufsportler mit seinem Knowhow und seinen Schuhen begleitet. „Wir sind selber überrascht, wie wir uns gegenseitig helfen können“, sagt der Stadtmanager. Daher sei die Vernetzung der Geschäftsleute untereinander und die Schaltung über die SMS nach außen, sowie zur Verwaltung nach innen eines der wichtigsten Punkte der Initiative. „Wir sind sehr froh, dass wir von Stadtseite in unseren Grundfesten so stark unterstützt werden. Das fängt schon damit an, dass wir am kommenden Sonntag bei der Gewerbeschau in der Aula die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt bekommen“, so Wacket.

Erste Sprechstunde von Stadtmanager Stefan Wacket findet am Mittwoch, 14. März von 9 bis 12 Uhr im Rathaus Sulzbach, 1. OG, Ebene Standesamt, statt. Besuch nur gegen Voranmeldung unter: (0151) 52584408