Zolnhofer-Preisträger Joachim Lischke verstorben

Der Fotograf und Künstler Joachim Lischke ist  im Alter von 90 Jahren in Saarbrücken verstorben. Lischke stammt aus dem Kreis der Fotoklasse von Otto Steinert an der ehemaligen Staatlichen Schule für Kunst und Handwerk. Die Lehre Steinerts von der „Subjektiven Fotografie“ hat ihn und seine Arbeit sehr geprägt. In vielen Fotobänden und Dokumentationen sind Fotografien des Meisters von Kulturdenkmälern des Saarlandes, von der Bergehalde bis zum Alten Turm in Mettlach zu finden. Lischkes künstlerische Maxime entwickelte er im Schauen, Suchen und Experimentieren. Sein Schaffen sollte offen sein, das Prozesshafte seiner Arbeit war ihm wichtig. Für seine herausragende künstlerische Tätigkeit hatte Joachim Lischke den Fritz-Zolnhofer-Preis der Stadt Sulzbach/Saar im Jahre 2009 erhalten.

Pressestelle der Stadt
15.12.2014