Freitag, 17 November 2017 00:00

Mitgliederversammlung des TV 1891 e. V. Altenwald-Schnappach

geschrieben von

Am 03. Dezember 2017 findet die diesjährige Mitgliederversammlung des Turnvereins im Turnerheim statt. Wir laden euch hiermit recht herzlich ein. Die Veranstaltung beginnt um 14.00 Uhr und im Rahmen der Mitgliederversammlung werdet Ihr über die neuesten Entwicklungen des Vereins informiert und Vorstandsmitglieder werden neu gewählt.

Tagesordnung

  1. Eröffnung, Begrüßung, Totenehrung und Kurzberichte
  • Protokoll der Mitgliederversammlung vom 20. November 2016
  • Diskussion und Genehmigung
  1. Kassenbericht
  2. Bericht der Kassenprüfer
  3. Ergänzung der Jahresberichte und Diskussion
  4. Ehrungen
  5. Satzungsneufassung (Schwerpunkte: Verringerung der Anzahl der Vereinsorgane, Erweiterung des Bewegungsangebotes, Verlängerung des Geschäftsjahres)
  6. Wahl eines Versammlungsleiters/einer Versammlungsleiterin
  7. Entlastung des Vorstandes
  8. Neuwahlen (je nach Satzungsbeschluss)
  9. Veranstaltungen 2017/2018
  10. Behandlung von Anträgen
  11. Verschiedenes

gez. der Vorstand

Anträge zur Mitgliederversammlung sind dem Vorstand schriftlich bis zum 26. 11. 2017 begründet vorzulegen.

 

Es gibt gute Neuigkeiten: Es gibt eine zweite Veranstaltung mit dem  Tanz- Theaterprojekt "Der Traum" der Gemeinschaftsschule Sulzbach. Die Premiere war ruckzuck ausverkauft. Für alle, die das Stück gerne sehen würden, aber keine Reservierung für die Premiere hatten: Der zweite Termin ist am Mittwoch, 22. November, 19 Uhr, in der Aula in Sulzbach.

Vorverkauf in der Stadtbücherei und in der Sulzbachtalstraße 79.

Freitag, 17 November 2017 00:00

Adventsbasar im Alten- und Pflegeheim St. Anna

geschrieben von

Für Sonntag, 26. November, ab 14 Uhr lädt das Alten- und Pflegeheim St. Anna zum Adventsbasar  in den Augustinussaal ein.

Zum Verkauf werden Bastelarbeiten angeboten, die unsere Bewohnerinnen und Bewohner mit unseren Mitarbeitern der sozialen Begleitung sowie unseren Ehrenamtlichen, passend zur Advents- und Weihnachtszeit gefertigt haben.

Der Erlös kommt wie jedes Jahr dem indischen AIDS-Hilfe Projekt des Trägers, der Krankenpflegegenossenschaft der Schwestern vom HL. Geist, Koblenz zu Gute.

Unterstützt wird die Veranstaltung von dem Förderverein des Altenheim St. Anna, der für das leibliche Wohl mit Waffeln, Glühwein und einiges mehr sorgt.

 

Freitag, 17 November 2017 00:00

Muschelessen im Naturfreundehaus

geschrieben von

Das Naturfreundehaus Sulzbach lädt für Samstag, dem 25. November, zum Muschelessen ein. Ab 18.00 Uhr werden Muscheln in pikanter Tomaten-Gemüse-Sauce angeboten. Vorbestellung erforderlich; Tel. 06897-4554.

Freitag, 17 November 2017 00:00

Volkstrauertag am 19.11.17

geschrieben von

Sonntag, 19. November

Feierstunde in der Aula

Beginn ist um 14.30 Uhr – Ende gegen 16 Uhr - anschließend Kranzniederlegung am Ehrenmal am Friedhof in Schnappach Sulzbach erinnert sich an diesem „stillen“ Tag an die Opfer von  Krieg und Gewalt, gedenkt gemeinsam mit französischen, amerikanischen und deutschen Soldaten der Toten der beiden Weltkriege – den gefallenen Soldaten und den Millionen getöteter Zivilisten.

In Zusammenarbeit mit dem  Sozialverband VdK Sulzbach lädt die Stadt zur Gedenkfeier in den  Festsaal der Aula ein.

Es wird ein dem Anlass entsprechendes Programm gestaltet. Es werden mitwirken: Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums Sulzbach, Schüler aus Remelfing/Frankreich, der Chor der evangelischen Kirchengemeinde, die Freiwillige Feuerwehr sowie deutsche, amerikanische und französische Soldaten.

Bild zeigt die Kranzniederlegung 2012 am Ehrenmal in Neuweiler

Freitag, 17 November 2017 00:00

Landstraße 244 am 19.11.17 kurzzeitig gesperrt

geschrieben von

Wegen Kranzniederlegung auf dem Schnappacher Friedhof:

Landstraße 244 kurzzeitig gesperrt

Anlässlich des diesjährigen Volkstrauertages am Sonntag, 19. November, findet nach der Feierstunde in der AULA die Kranzniederlegung am Ehrendenkmal am Friedhof im Stadtteil Schnappach statt. Der Zeitraum der Veranstaltung ist von ca. 15.30 bis gegen 17 Uhr geplant. Zu diesem Zweck muss die Landstraße L.II.O 244 für den Verkehr gesperrt werden. Die Umleitungsstrecken sind entsprechend ausgeschildert. Das Einvernehmen wurde vorab mit der Polizeiinspektion Sulzbach und der Polizeiinspektion St. Ingbert hergestellt. Die betroffenen Anwohner und die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die notwendige Sperrung gebeten. 

Freitag, 17 November 2017 08:41

Bauarbeiten in Höhe des Rathauses diese Woche fertig

geschrieben von

Die Arbeiten an der Umgestaltung des Raushausumfeldes in der Sulzbachtalstraße gehen diese Woche zu Ende. Die Pflastersteine auf dem Gehweg auf Seite des Cap-Marktes sind dann komplett verlegt. Der Sand in den Fugen ist eingekehrt. Der größte Teil der Absperrgitter wird weggeräumt, so dass der nun breitere Bürgersteig fast überall frei zugänglich und begehbar ist. Die Einbahnregelung in der Sulzbachtalstraße soll Ende nächster Woche beendet werden. Das wurde in Abstimmungsgesprächen zwischen den Stadtwerken Sulzbach, der Stadt, dem Regionalverband als zuständige Genehmigungsbehörde und den Baufirmen veranlasst. Der Grund dafür: Um die Belastungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich zu halten, haben die Stadtwerke Sulzbach die Verlegung der Leitungen im Kreuzungsbereich zwischen Sulzbachtalstraße und dem Schnappacher Weg vorgezogen und schon diese Woche damit begonnen. Im Zuge dieser Arbeiten sanieren die Stadtwerke die Teile des Gehweges für die Stadt Sulzbach gleich mit.

Das Kinderprinzenpaar der Kulturgemeinschaft Pfaffenkopf in Dudweiler stellte der Gemeinschaftsschule Vopeliuspark Sulzbach 500 Euro aus dem Verkauf der Buttons zur Verfügung. Der Vorschlag dazu kam von Prinz Sandro, Schüler der achten Klasse. Die Schulleiterin, die zusammen mit dem Klassenlehrer und dem Klassensprecher der 8a das Geld dankbar in Empfang nahm, sagte, dass über die Verwendung das Schülerparlament entscheiden wird. Sandro Truisi, der das erste Jahr im Verein tätig ist, und das gleich als Prinz, erzählte von einem sehr aufregenden, aber auch anstrengenden Jahr mit vielen Auftritten, manchmal vier an einem Tag. Es gab neben drei Umzügen zahlreiche Feste, das Prinzenpaar war in der Staatskanzlei und als Co-Moderatoren beim SR im Aktuellen Bericht. “Ich würde das gern noch einmal machen”, meinten Prinz Sandro und Prinzessin Laura. Zumindest tanzen die beiden auch in der neuen Session in der Garde und werden sich weiterhin mit großer Begeisterung im Verein engagieren.

 

Bild: Sebastian Stark

Freitag, 17 November 2017 00:00

Bundesverdienstkreuz für Brunhilde Müller  

geschrieben von

Sozialministerin Monika Bachmann hat diese Woche bei einer Feierstunde im Sitzungssaal des Rathauses Brunhilde Müller für ihr hohes ehrenamtliches Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

In seiner Begrüßung bezeichnete Bürgermeister Michael Adam Brunhilde Müller als kompetente und verlässliche Ansprechpartnerin für die Bürgerinnen und  Bürger. Das Engagement der ehemaligen Landtagsabgeordneten, Stadträtin und Beigeordneten gehe weit über die Politik hinaus, stellte Adam fest und erinnerte an die Tätigkeiten von Müller im Sozialverband VdK, als ehrenamtliche Richterin, in der Elternvertretung und der evangelischen Kirchengemeinde. Adam: „Ihr Engagement hat sie stets mit viel Herzblut ausgeübt. Brunhilde Müller hat diese Auszeichnung wahrlich verdient.“

„Es handelt sich um eine der höchsten Auszeichnungen, die die Bundesrepublik Deutschland an Bürgerinnen und  Bürger zu vergeben hat“, betonte die Sozialministerin in ihre Laudatio. Brunhilde Müller habe sich in ihrem beruflichen Umfeld und darüber hinaus in herausragender Weise um das Wohl ihrer Mitmenschen verdient gemacht.

1979 kam Brunhilde Müller zum ersten Mal für die FDP in den Stadtrat von Sulzbach. Als Stadträtin hat sie über dreißig Jahre lang im Bereich der kommunalen Daseinsvorsorge vieles bewirkt. Als Projekte, die Brunhilde Müller maßgeblich mit ins Rollen gebracht habe, nannte die Sozialministerin unter anderem die Sanierung der Rathausschule, den Bau des Sportzentrums und des Hallenbades, die Restaurierung des Salzbrunnenensembles und den Neubau des Knappschaftskrankenhauses. Von 2012 bis 2014 war sie Beigeordnete der Stadt Sulzbach. Von 1990 bis 1994 war Brunhilde Müller Landtagsabgeordnete. Die letzten beiden Jahre war sie Vorsitzende der FPD-Fraktion.

Das kommunale Engagement für die Menschen vor Ort hat sie aber auch in anderen Bereichen verfolgt. Zum einen als Elternvertreterin von 1971 bis 1984 zuerst innerhalb des Schulzentrums Sulzbach. Von 1978 bis 1984 dann weiter auf Landes- und Bundesebene als Vorsitzende des Ausschusses für Realschulen. Zudem ist Brunhilde Müller seit 1996 Vorsitzende des Sozialverbandes VdK im Kreisverband Saarbrücken Land-Ost, übernimmt in dieser Funktion die Verantwortung für 25 Ortsverbände. Seit 2009 ist Müller darüber hinaus als ehrenamtliche Richterin beim Sozialgericht Saarbrücken tätig sowie als Vorsitzende des Haus-und-Grund-Vereins. Einige Jahre war Brunhilde Müller auch als Presbyterin in der evangelischen Kirchengemeinde aktiv. „Das ist wirklich eine ganze Bandbreite an verantwortungsvollen Aufgaben, die Brunhilde Müller in den verschiedensten Wirkungsfeldern übernommen hat. Deswegen sage ich nicht nur als Sozialministerin, sondern eben auch als Frau, die um die Herausforderungen und Anstrengungen in der Politik und den damit einhergehenden Ehrenämtern Bescheid weiß, vielen Dank für dieses  unerlässliche Engagement. Das macht sie zu einer wichtigen Stütze der Gesellschaft. Ihr Engagement ist wichtig und wertvoll“, bedankte sich Ministerin Monika Bachmann.

Der saarländische FDP-Landeschef Oliver Luksic (MdB) würdigte die politische Arbeit von  Brunhilde Müller und merkte an: „Sie ist im saarländischen Landtag bisher die einzige Frau an der Spitze einer Fraktion.“

Armin Lang, der Vorsitzende des VdK Saarland, erklärte. „Wir sind froh und stolz, dass du zu uns gehörst.“  Der evangelische Pfarrer Rolf Kiwitt betonte: „Als Kirchmeisterin hast du in unserer Kirchengemeinde eine ganz wertvolle Arbeit geleistet.“ Der Erste Regionalverbands-Beigeordnete Manfred Maurer erklärte. „Unsere Gesellschaft braucht Menschen wie sie.“ 

Brunhilde Müller selbst bezeichnete den Sulzbacher FDP-Politiker Nobert Wagner als ihren Mentor und erklärte: „Ohne die großartige Unterstützung meiner Familie hätte ich diese zahlreichen Ämter nicht ausüben können.“

Donnerstag, 16 November 2017 00:00

Suppentag bei der Altenwalder Wehr

geschrieben von

Für diesen Samstag, 18. November, lädt die Freiwillige Feuerwehr Altenwald von 12 bis 14 Uhr zu ihrem Suppentag ins Gerätehaus in der Eisenbahnschachtanlage ein. Anschließend servieren die Wehrleute auch noch Kaffee und Kuchen. Die Suppe ist bis 13.30 Uhr erhältlich, solange der Vorrat reicht. Es erwartet die Gäste eine Portion Erbsensuppe mit Würstchen und Weck für 3,50 Euro.

Auf Wunsch wird die Suppe auch kostenlos nach Hause geliefert.

Die Altenwalder Wehr freut sich auf viele Gäste. 

Seite 1 von 154