Kolumne Bürgermeister vom 26.01.2018

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

bei den Gewerbetreibenden  und Unternehmen in unserer Stadt herrscht eine Aufbruchsstimmung. Das wurde beim ersten Treffen der neuen Initiative  Stadt-Marketing Sulzbach (SMS) mehr als deutlich. Die Initiatoren um Björn Wacket haben viele gute Ideen, mit denen sie Sulzbach als Einkaufsstadt in ein besseres Licht rücken und auch stärken wollen.

Aufbruchsstimmung bei den Gewerbetreibenden
Ich begrüße diese Initiative ausdrücklich. Zeigt sie doch,  dass die Geschäfte, Betriebe und Unternehmen an die Stadt glauben und hier investieren wollen. Ich sage als Verwaltungschef eine konstruktive Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung gerne zu. Ich freue mich darauf.

Besondere Auszeichnung für Franceso Bruno
Am Mittwoch wurden im großen Sitzungssaal des Sozialministeriums sechs Saarländerin und Saarländer von  Innenstaatssekretär Christian Seel für ihre vorbildliche Hilfsbereitschaft und ihre Zivilcourage ausgezeichnet. Sie haben dadurch anderen Menschen aus einer lebensbedrohlichen Notlage gerettet. Einer dieser „Lebensretter“ ist Francesco Bruno aus Sulzbach. Er wurde erhielt eine „öffentliche Belobigung“.  Am 9. Mai 2017 brach im Clubheim der Viktoria Sulzbach Hühnerfeld ein Besucher zusammen. Er war bewusstlos und atmete nicht mehr. Francesco Bruno, Spieler und Betreuer bei der Viktoria, der in diesem Moment das Clubheim betrat, kümmerte sich sofort um die in Not geratene Person. Er prüfte Puls und Atmung und begann mit der Reanimation. Nach einiger Zeit fing der Mann wieder an zu atmen. Der mittlerweile eingetroffene Rettungsdienst und der Notarzt übernahmen die weitere Versorgung. Dem Patienten musste eine neue Herzklappe implantiert werden. Durch sein schnelles, umsichtiges und beherztes Handeln hat Fransceso Bruno dem Mann vermutlich das Leben gerettet. Wir brauchen solche Menschen, wie Francesco Bruno, die in Notsituationen schnell und umsichtig handeln. Sie sind wichtige Vorbilder.

Närrisches Finale  steht vor der Tür
Für diesen Samstag laden die Pänz aus Neuweiler zu ihrer zweiten Kostümsitzung ein. Dabei gehen sie im Freizeitheim wieder auf Zeitreise. Die Akteure der Ka-Ju-Ka aus Hühnerfeld steigen jetzt in den bunten Reigen der Kappensitzungen ein. An den kommenden drei Samstagen geben die Aktiven im Martin-Luther-Haus mit „Comic, Manga, Zeichentrick“ ihren Gästen den besonderen Faasend-Kick. Bis Aschermittwoch gibt es noch viele weitere bunte Veranstaltungen in unserer Stadt. Auch für die Kinder gibt es einige tolle Feten. Es ist schön, dass das Brauchtum „Faasenacht“ in unserer Stadt einen so hohen Stellenwert hat.

Ich darf noch daran erinnern, dass auch in diesem Jahr die Narren unsere Aula erstürmen wollen. Das Spektakel findet am Freitag,  9. Februar, ab 16.30 Uhr, statt.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit

Ihr Bürgermeister
Michael Adam

Sulzbach, den 26.01.2018