Kolumne Bürgermeister vom 19.01.2018

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,  

das neue Jahr ist erst ein paar Tage alt, und dennoch hat es uns alle schon wieder fest im Griff.

Vergangene Woche war der Spatenstich zum Bau des Lebensmittelmarktes auf dem Marktplatz in Altenwald. Im Oktober soll der Markt fertig sein. In Anbetracht der Zeitspanne, die das Projekt bis zu diesem Spatenstich gebraucht hat, ist das nur noch ein Katzensprung. Bereits 2013 begann der Projektentwickler mit der Planung des Lebensmittelmarktes. Er selbst sagt, dass diese Zeit in seiner Branche nicht ungewöhnlich sei.

Verbrauchermarkt für Altenwald kommt
Nun aber ist der Blick nach vorne angebracht. Mit dem neuen Verbrauchermarkt wird die Nahversorgung in Altenwald für die Zukunft sichergestellt. Mein Dank gilt allen, die in den vergangenen Jahren an dem Projekt beteiligt waren, es unterstützt und voran gebracht haben.

Besondere Auszeichnung für Kurt Mohr
Er ist das Gesicht des Roten Kreuzes in unserer Stadt und das schon seit mehr als 60 Jahren. Seit Dezember 1950 ist der heute 79-Jährige im Roten Kreuz aktiv. Die Rede ist von Kurt Mohr. Sein Leben war und ist immer noch geprägt vom Einsatz für andere. Seinen ersten Sanitätsdienst hatte er während der Fußballspiele der Sulzbacher Vereine. Mehrere Tausend Menschen hat er ausgebildet, für den Führerschein oder für die Erste Hilfe in den großen Betrieben. 50 Jahre war er Vorsitzender des Sulzbacher Roten Kreuzes. Viele Jahre kümmerte er sich intensiv um Aussiedlerfamilien in der Altenwalder Schule, übernahm sogar Patenschaften für Aussiedlerkinder, die er dann bis ins Erwachsenwerden begleitete. Die Freundschaften bestehen heute noch. Für 65-jährige Dienste im DRK wurde er schon ausgezeichnet,  die Sulzbacher Bürgermedaille und das Bundesverdienstkreuz hat er schon. Jetzt wurde Kurt Mohr im Rahmen einer Feierstunde in der Aula vom Deutschen Roten Kreuz für sein „Lebenswerk“ ausgezeichnet. Den vielen  lobenden Worten, die bei dieser Gelegenheit gehalten wurden, kann ich mich nur anschließen. Solch einen Lebenslauf im Zeichen der Humanität findet man wahrlich selten.

Narren  stehen in den Startlöchern
Für diesen Samstag laden die Pänz aus Neuweiler zu ihrer ersten Kostümsitzung ein. Am nächsten Samstag steigt dann auch die Ka-Ju-Ka aus Hühnerfeld in den bunten Reigen der Kappensitzungen ein. Bis Aschermittwoch gibt es noch viele weitere bunte Veranstaltungen in unserer Stadt – vom Treiben der katholischen Frauen in Neuweiler oder beim Seniorenclub Frohsinn in Altenwald, über Faschingsbälle bei Vereinen oder in Kneipen, bis hin zur Faschings-Fete des Löschbezirks Stadtmitte der Freiwilligen Feuerwehr. Auch für die Kinder gibt es einige tolle Veranstaltungen. Neben den Karnevalsvereinen lädt auch das Aktionsbündnis „Unsere Kinder“ zu einem Kindermaskenball ein. Und auch in diesem Jahr stürmen die Narren am Freitag vor dem Fastnachtswochenende wieder unsere Aula.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit

Ihr Bürgermeister
Michael Adam

Sulzbach, den 19.01.2018