Kolumne Bürgermeister vom 24.05.2019

Bürgermeister Adam

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

an diesem Sonntag, 26. Mai, finden in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union zum neunten Mal die Wahlen zum Europäischen Parlament statt. Knapp einen Meter lang ist der Wahlzettel zur Europawahl. 40 politische Vereinigungen werben um Ihre Stimme. Dem Europäischen Parlament wird zukünftig noch eine stärkere Rolle bei dem Bemühen um Erhalt von Frieden und Stabilität in Europa zukommen. Eine hohe Wahlbeteiligung stärkt das Parlament. Im Saarland werden am Sonntag auch die Kommunalwahlen durchgeführt. Gleichzeitig findet in Sulzbach die Bürgermeisterwahl statt,  zudem wird bei uns auch der Regionalverbandsdirektor gewählt.

Mit Ihrer Stimmabgabe zu den Kommunalwahlen bestimmen Sie unmittelbar mit, wer in Zukunft in den kommunalen Gremien Entscheidungen für Ihren Landkreis und Ihre Stadt treffen soll. Sie, als Wahlberechtigte bestimmen selbst, wer die Gestaltung Ihres unmittelbaren Lebensumfeldes übernimmt, für die nächsten fünf Jahre die kommunalen Aufgaben angeht und über die Entwicklung und das Erscheinungsbild der Stadt Sulzbach und des Regionalverbandes Saarbrücken entscheidet.

Bei der Bürgermeisterwahl entscheiden Sie mit, wer in den nächsten Jahren das Geschehen in unserer Stadt gestalten und lenken wird.

Das Wahlrecht ist eines der grundlegenden staatsbürgerlichen Rechte. Machen Sie davon Gebrauch. Gehen Sie also zur Wahl und bestimmen Sie unsere Zukunft mit. Sie setzen damit ein Zeichen für eine lebendige Demokratie und gegen Politikverdrossenheit.

Wahlergebnisse hautnah miterleben

Ich lade alle Interessierten recht herzlich ein, das Eintreffen der Ergebnisse im Sitzungssaal unseres Rathauses hautnah mitzuerleben.

Salz- und Kräutermarkt lockte zahlreiche Besucher an

Der Sulzbacher Salz- und Kräutermarkt hat sich etabliert. Das umfangreiche Angebot und die zahlreichen Aktivitäten lockten am vergangenen Sonntag wieder einmal viele Besucherinnen und Besucher aus nah und fern an und machten so die sechste Auflage dieser Veranstaltung zu einem vollen Erfolg. Nach Schätzungen kamen bei bestem Wetter mehr  als 4.000 Besucherinnen und Besucher auf das historische Salzbrunnengelände. Rund um das Salzbrunnen- und das Salzherrenhaus luden 50 Stände zum Schauen, Staunen,  Probieren und Kaufen ein. Wir haben sehr viele positive Rückmeldungen erhalten. Allen, die die  Veranstaltung vorbereitet und daran mitgewirkt haben, danke ich herzlich für ihr Engagement.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit.

Ihr Bürgermeister

Michael Adam

Kolumne Bürgermeister vom 16.05.2019

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

der Mai zeigt sich freundlich, wenn auch noch zu kühl. Die kleinen Regenepisoden mögen wir ihm verzeihen, denn er bringt die schöne Zeit des Jahres in die Stadt. Für den Salz- und Kräutermarkt am Sonntag ist das Orga-Team um Heike Kneller-Luck, Leiterin der Abteilung Tourismus, jedenfalls gewappnet: der Innenhof der Salzhäuser ist überdacht.

 

Stadt lädt zum 6. Salz- und Kräutermarkt ein

 

Für diesen Sonntag, 19. Mai, lädt die Stadt auf das Salzbrunnengelände zum 6.  Salz- und Kräutermarkt ein. Dabei gibt es viel zu entdecken und zu bestaunen. Mit Augenmerk auf die „salzige Vergangenheit“ werden Produkte aus diversen Salzen sowie Kräuter und Gewürze aus aller Welt und viele dazu passende Produkte an zahlreichen Ständen angeboten. Die Naturfreunde und die Arbeiterwohlfahrt betreiben gemeinsam das stimmungsvolle Lavendelcafé im Salzbrunnenhaus. Der Erlös des Umsatzes im Café geht dieses Jahr als Spende an das Richard-Kirn-Haus der AWO in Neuweiler. Die beliebten „Wildkräuterspaziergänge“ der Kräuterfee Petra Sämann werden angeboten und für entsprechendes Montmartre-Flair sorgt die Künstlergruppe KIS. Die Schürfstelle ist den ganzen Tag über für die Kinder geöffnet. Das kulinarische Angebot kann sich sehen lassen.  Für die musikalische Umrahmung des Marktes ist FineGetsFamous zuständig.

 

„6. Sulzbacher Kunst-MAI-le“ noch bis Ende des Monats

 

Seit erster Stunde Hand in Hand mit dem Salz- und Kräutermarkt und geht das Schaufensterausstellungs-Format „Sulzbacher Kunst-MAI-le“, veranstaltet in Kooperation mit der Stadt von der Künstlerinteressengemeinschaft KIS und den Gewerbetreibenden. Von Anfang an waren beide Veranstaltungen im Duo konzipiert. Die „Kunst-MAI-le“ funktioniert daher auch im 6. Jahr dank der Zusammenarbeit mit den 16 Gewerbetreibenden und Vermietern der Leerstände in der Sulzbachtalstraße, der Stadtbibliothek, dem Salzbrunnen-Carrée und der Begegnungsstätte Kompass, die zum dritten Mal Bilder der Künstlergruppe „peinture création“ aus Rémelfing ausstellt, reibungslos. Die niveauvolle Vernissage fand wie im vergangenen  Jahr im Autohaus Birkelbach statt. Die Innenstadt wird durch eine solche Aktion stark aufgewertet und kommt bei den Bürgerinnen und Bürgern, sowie den Gewerbetreibenden selbst gut an. Dadurch ist der Mai im Stadtzentrum durchweg farbenfroh. Bei jedem Wetter.

 

Am 26. Mai ist Wahltag

 

Am Sonntag, 26. Mai, ist Superwahltag: Im Saarland sind Europawahl, aber auch Kommunalwahl, Bürgermeister- und Landratswahl. Durch Ihre Stimme entscheiden Sie mit, wer zusammen mit dem Stadtrat in den nächsten Jahren das Geschehen in unserer Kommune gestalten und lenken wird. Die Kommunalpolitik und auch das Amt eines/r Bürgermeisters/in, hat unmittelbare Auswirkungen auf das Leben in unserer Stadt und kann von allen Wählerinnen und Wählern direkt beeinflusst werden. Bitte gehen Sie alle zur Wahl und geben Sie der demokratischen Entscheidung mit einer möglichst hohen Wahlbeteiligung den notwendigen Rückhalt. Die Wahllokale sind am Wahltag, 26. Mai, von 8 bis 18 Uhr durchgehend geöffnet.

 

Ich wünsche Ihnen eine gute Woche!

 

Ihr Bürgermeister Michael Adam

Kolumne Bürgermeister vom 09.05.2019

Bürgermeister Adam

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 
an diesem Sonntag ist Muttertag. Immer am zweiten Sonntag im Mai steht dieser Termin im Kalender. Am zweiten Sonntag im Mai feiern neben Deutschland noch über 70 weitere Länder den Muttertag. Darunter sind neben den USA, Dänemark, Österreich, Schweiz auch Kolumbien, China, Chile Pakistan oder Papua-Neuguinea.

Es ist Muttertag
Eine Woche vorher, also am ersten Sonntag im Mai feiern Portugal, Südafrika und Spanien den Tag der Mütter und auch der letzte Sonntag im Mai wird von Ländern wie Frankreich, Schweden, Marokko und weiteren, als Muttertag genutzt.

An diesem Tag soll „Mama“ sich zurücklehnen und verwöhnen lassen. Die Mütter tun schon eine Menge für ihre Familien.  Da ist nur recht und billig, sie zumindest an einem Tag im Jahr besonders zu verwöhnen.

Neugestaltetes Rathausumfeld in „Ludwig Harig FORUM“ benannt
Prof. Dr. h.c. Ludwig Harig war ohne Zweifel eine der bedeutendsten literarischen Persönlichkeiten des Saarlandes. Er verstarb am 5. Mai 2018. Genau ein Jahr nach seinem Tod haben wir am vergangenen Sonntag im Rahmen einer Feierstunde das neu gestaltete Rathausumfeld in „Ludwig Harig FORUM“ benannt. Zahlreiche Gäste waren gekommen, auch Harigs Ehefrau Brigitte war anwesend.

Seiner Heimatstadt Sulzbach und dem Saarland hat Harig ein literarisches Denkmal gesetzt. Er hat die Bewohnerinnen und Bewohner seiner Heimatstadt berühmt, ja vielleicht sogar unsterblich gemacht.

Die Sulzbacher sind stolz darauf, dass der Literat Ludwig Harig seiner Heimatstadt treu geblieben ist. 

1994 wurde ihm als erstem die Ehrenbürgerschaft der Stadt Sulzbach  verliehen. Somit war es folgerichtig, diesen würdigen Raum im Stadtzentrum „Ludwig Harig FORUM“ zu benennen, um den Sulzbacher Ehrenbürger und Dichter nachhaltig im kulturellen Gedächtnis der Stadt lebendig zu halten.

Bürgermedaille für Agnes Schuler
Die Trägerinnen und Träger der Bürgermedaille sind für unsere Stadt besondere Aushängeschilder. Mit ihrem großen ehrenamtlichen Engagement sorgen sie für einen gesellschaftlichen  Zusammenhalt. So können individuelle Teilhabe erfolgen, gesellschaftliche  Integration, kulturelles Leben und soziale Bindungen.

Mit Agnes Schuler haben wir jetzt eine sehr engagierte THWlerin in den Reigen der Trägerinnen und Träger der Sulzbacher Bürgermedaille aufgenommen.

Für Ihre Heimatstadt Sulzbach ist Agnes ein würdiges Aushängeschild, sowohl in Ihrem Engagement als auch menschlich.

Sie hilft wo sie gebraucht wird und ist sich für keine Tätigkeit zu schade. Energisch und uneitel  packt sie an – sich in den Vordergrund zu schieben und feiern zu lassen ist nicht ihre Art.

 

Ich wünsche Agnes Schuler weiterhin viel Kraft und Energie, um ihr  großartiges ehrenamtliches Wirken weiterzuführen.

 

Ihnen allen eine gute Zeit.

 

 

Ihr Bürgermeister Michael Adam

Kolumne Bürgermeister vom 03.05.2019

Bürgermeister Adam

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

für vergangenen Sonntagmorgen hatte die Stadt gemeinsam mit dem Regionalverband Saarbrücken sowie dem Obst- und Gartenbauverein Neuweiler zum Tag des Baumes in den Salinenpark eingeladen. Leichter Nieselregen begleitete die kleine Feierstunde, in deren Rahmen wir diesmal sogar zwei Bäume pflanzten. Der Wettergott übernahm das Angießen also persönlich.

Tag des Baumes im Salinenpark
Unser Gärtnermeister Roman Alt und sein Team  hatten alles vorbereitet. Der Baum des Jahres 2019 ist die Flatterulme. Gespendet wurde sie traditionell vom Regionalverband Saarbrücken. Sie steht in der Grünfläche unterhalb der Sulzbachtalbrücke. Beim zweiten Baum handelt es sich um einen Trompetenbaum. Dieser steht direkt am Spielplatz und wurde vom Verein Kleine Tiger gespendet.

Diese Baumpflanzungen sollten wir alle als ein Zeichen für den Schutz der Umwelt und das Bewahren der Schöpfung verstehen.

Im Namen der Stadt Sulzbach sage ich den Spendern und allen, die an der kleinen Feierstunde teilgenommen haben, herzlich Dank.

Hochbetrieb bei der Waldwerkstatt
Der Wettergott muss ein Fan der Sulzbacher Waldwerkstatt sein. An einem super schönen 1. Mai kamen hunderte von Kindern mit ihren Eltern in den Wald bei Neuweiler, in der Nähe des Forsthauses und machten die zweite Auflage der Waldwerkstatt (einen ausführlichen Bericht lesen sie in der nächsten Umschau) zu einem tollen Erfolg. Die Abenteuerkulisse der Schlucht am Karl May Weg bot den perfekten Platz für die Grünholzwerkstatt. Bei den Angeboten waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Alle Kinder genossen sichtlich die Zeit in der Natur. Reges Interesse bei den Besuchern fand auch der kleine Nachhaltigkeitsmarkt am IPA-Heim, wo über den nachhaltigen Umgang mit Natur und Lebensmitteln informiert wurde. Danke sage ich allen, die im Vorfeld und am Veranstaltungstag mitgewirkt und sich mit Rat und Tat eingebracht haben. Mein Dank geht natürlich auch an alle Kinder und Eltern sowie alle Besucherinnen und Besucher.

Ludwig Harig FORUM
Er war der bekannteste saarländische Autor der Gegenwart. Ludwig Harig wurde am 18. Juli 1927 in Sulzbach geboren und verstarb am 5. Mai 2018 ebenda. Mit seiner großen Familien-Romantrilogie -  „Ordnung ist das ganze Leben“ (1986), „Weh dem, der aus der Reihe tanzt“ (1990) und „Wer mit den Wölfen heult, wird Wolf“ (1996)  -   gelang ihm überregional der Durchbruch. Harig war tief mit seiner Heimatstadt verwurzelt und blieb mit ihr literarisch verbunden.

Zahlreiche Orte in Sulzbach sind Gegenstand in Harigs Werken. So ist auch die damalige Rathausschule, das heutige Berufsbildungszentrum BBZ Sulzbach,  mit Anbindung an Rathaus und Hof, literarischer Schauplatz. Aufgrund dieser geistigen Heimat seines Wirkens werden wir das neu gestaltete Rathausumfeld im Stadtzentrum in „Ludwig Harig FORUM“ benennen.

Zur Feierstunde an diesem Sonntag, 5. Mai, lade ich Sie alle ganz herzlich ein. Wir treffen uns um 15 Uhr im Festsaal des Rathauses.

Ihnen allen eine gute Woche.

Ihr Bürgermeister 
Michael Adam

Unterkategorien