Die historische Erwerbsquellen


Grube Brefeld SulzbachSchon 1462 wurde über damals noch wilde, ungeordnete Kohlengräbereien berichtet. Die Salzgewinnung geht auf das Jahr 1549 zurück. 1736 wurde das unrentable Salzwerk endgültig stillgelegt. Auf der Schmelz stand die erste Eisenschmelze auf europäischem Kontinent, wo es 1765 gelang, mit Koks Eisen zu verhütten. Der Steinkohlebergbau ab Mitte des 19. Jahrhunderts war über 100 Jahre die bedeutendste Erwerbsquelle. Er nahm durch den Bau der Eisenbahn im Jahre 1852 einen enormen Aufschwung. Aber auch die Glasindustrie war im 19. Jahrhundert ein beachtlicher Wirtschaftsfaktor. Aus den ehemaligen Harzhütten dieser Zeit entstanden moderne Kokereien. In der Altenwalder Kokerei mit Gasanstalt liefen 1862 die ersten Körtingschen Gasmotoren der Welt, die mit Kokereigas betrieben wurden. Weltruf erlang das koch- und lichtfeste Preußische oder Berliner Blau, das zum Einfärben von Stoffen verwandt und von Beginn des 19. Jahrhunderts bis zum Jahre 1936 in der Blaufabrik produziert wurde.

Quelle: Sulzbach/Saar, Eine Stadt im Wandel der Zeit