Station 3

Im Gefängnis 

Einmal auf die schiefe Bahn geraten, gelang es Karl May lange Zeit nicht mehr, festen Fuß zu fassen. Es folgten Betrügereien, Hochstapeleien, Unterschlagungen. 
Aus heutiger Sicht waren das oft geringfügige, zum Teil lächerliche Delikte. Trotzdem wurde er zweimal festgenommen, schuldig gesprochen und für insgesamt 7 Jahre und 4 1/2 Monate eingesperrt. Während der Zeiten seiner Inhaftierungen standen ihm sehr umfangreiche Bibliotheken zur Verfügung. 

Das Studium dieser Quellen bildete die Grundlage für seine spätere Schriftstellerei. Bis heute sind jedoch keine Erzählungen bekannt, die er in der Gefängniszelle geschrieben hat.

Karl May Wanderweg - Im Gefängnis -